Aktion mit Kindern

Apotheke mit Muttertags-Bildern tapeziert

, Uhr
Berlin -

Kaum ein Plätzchen ist mehr frei: In den Apotheken von Dr. Joachim Kirch hängen dutzende von Kindern gemalte Bilder. Die Apotheke rief anlässlich des Muttertags zum Zeichnen auf. Die Aktion kam so gut an, dass PKA Miriam Feige kaum mehr eine freie Stelle für neue Kunstwerke findet. Rund 200 Bilder hängen im HV-Raum und den Schaufenstern.

Die Apotheke tauschte anlässlich des Muttertags ein Duschgel gegen ein Gemälde ein. Die Auslagen waren bereits Mitte der vergangenen Woche voll. Auch in der Offizin zieren die selbstgemalten Bilder Wände und hängen von der Decke. Bis Samstag konnten Kinder ihre Kunstwerke abgeben und erhielten dafür ein Duschgel.

Mehrere Schulen und Kindergärten beteiligten sich, sagt PKA Miriam Feige aus der Meisner-Apotheke in Abterode. Die Bilder seien sehr unterschiedlich. Von Aquarellen und Gemälden mit Herzen, Regenbogen und Familien sei alles mit dabei. „Ein blindes Mädchen bastelte ein 3-D-Herz.“ Die Zeichnungen seien sehr kreativ.

Die PKA und ihre Kollegen freuen sich über die positive Rückmeldung. „Wir sind ein herzliches und familiäres Team. Uns liegen die alten Werte am Herzen.“ In der heutigen Zeit werde manchmal zu wenig Wert auf das Zwischenmenschliche gelegt. Mit der Aktion soll auf das Miteinander hingewiesen werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick
Ich bin PTA, holt mich hier raus

APOTHEKE ADHOC Debatte