Rechnungsbetrug

Haftstrafe für PKA APOTHEKE ADHOC, 22.10.2015 12:40 Uhr

Berlin - Eine Apothekenangestellte hat mehr als zwei Jahre lang Gelder der Apotheke auf ihr eigenes Konto überwiesen. Das Hammer Schöffengericht hat die 52-Jährige deshalb zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und fünf Monaten verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Insgesamt 145 mal überwies die Frau fällige Rechnungsbeträge ihres Arbeitgebers auf ihr Privatkonto, wie sie vor Gericht gestand. Dabei handelte es sich einem Gerichtssprecher zufolge um Beträge zwischen 500 und 8000 Euro. So entstand innerhalb von 28 Monaten ein Schaden von 437.000 Euro. Das entwendete Geld investierte die Frau in Schmuck, Parfums und Kleidung.

Möglich wurde die Tat durch eine Kontovollmacht, die die Angestellte im Juni 2012 vom Apotheker bekommen hatte. 2012 habe sie erstmals Firmengelder auf ihr Privatkonto transferiert, so ein Gerichtssprecher. Erst mehr als zwei Jahre später entdeckte der Steuerberater der Hammer Apotheke die Veruntreuung der Gelder. Warum die Überweisungen über einen so langen Zeitraum unentdeckt blieben, konnte in der Verhandlung nicht geklärt werden.

Verurteilt wurde die Apothekenangestellte vor dem Hammer Schöffengericht wegen gewerbsmäßiger Untreue zu zwei Jahren und fünf Monaten. Ihr Anwalt hat bereits angekündigt, in Berufung zu gehen. In nächster Instanz ist das Landgericht Dortmund für den Fall zuständig.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bonbonhersteller

Ricola: Familie gibt Führung ab»

Handelsplattformen

Wort & Bild übernimmt Curacado-Führung»

Generikahersteller

Zentiva holt neuen Geschäftsführer»
Politik

Datenaffäre

Null und Nichts und -1»

Rx-Boni beim BVerwG

Preisbindung: Entscheidung fällt in Leipzig»

Spahns Plan B

Versender werden gegen Boni-Deckel klagen»
Internationales

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»

OTC-Marketing

Holografie: Fliegende Flaschen in der Offizin»
Pharmazie

Lungenkrebs

Takeda bringt Brigatinib»

Hämoglobinurie

FDA-Zulassung für Ravulizumab»

AMK-Meldung

Lyrica: Reimport mit falscher Stärke»
Panorama

Sie wusste nichts von der Tat

Passantin verschenkt Messer aus Apotheken-Überfall»

200. Geburtstag Theodor Fontanes

Lieber Buchstaben als Mumien»

44.000 Tabletten

Alprazolam: Schmuggler fliegt im Zug auf»
Apothekenpraxis

Hamburg

Apotheker mit Axt getötet»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zu viele Nebenwirkungen»

Jour Fixe Liefer- und Versorgungsengpässe

Grippeimpfstoffe hätten reichen müssen»
PTA Live

Faktencheck

Off-Label-Use: Was ist zu beachten?»

Wechselwirkungen

Immunsuppressivum überdosiert – Apotheke ist gefragt»

Pharmareferentin sucht die große Liebe

„Andere machen Paarship und Tinder, ich gehe zum Bachelor“»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»