Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat Cynthia Möthrath, 24.06.2020 14:26 Uhr

ADHOC: Wie sollte man Cannabisextrakte ihrer Sicht nach nun am besten und praktikabelsten prüfen?
Becker: Aufgrund des föderalistischen Systems kann ich hierzu leider keine allgemeingültige Aussage treffen, denn in jedem Bundesland gibt es unterschiedliche Regelungen. Zunächst einmal muss geprüft werden, welchen Status der Extrakt im jeweiligen Bundesland hat – handelt es sich um ein Fertigarzneimittel oder eine Rezeptursubstanz? Ist letzteres der Fall, sucht man sich am besten die für die Apotheke praktikabelste Lösung heraus und bespricht diese zunächst mit dem zuständigen Pharmazierat. Einige Pharmazieräte fordern noch immer die Durchführung einer DC. Im DAC findet sich eine alternative Methode, die eigentlich zur Identifikation der Blüten dient: Dabei werden die teuren Referenzsubstanzen durch die kostengünstigeren Laufweitenmarker Bornylacetat und Menthol ersetzt. Diese ist meines Erachtens nach auch auf die Prüfung der Extrakte übertragbar.

ADHOC: Welche Prüfmethoden stehen denn neben der Durchführung einer DC noch zur Option?
Becker: Für die Prüfung auf THC stehen bereits validierte Teststreifen zur Verfügung. Dann bleibt nur noch das Problem des Nachweises von Cannabidiol. Hierzu gibt es eine nasschemische Prüfung – den sogenannten „Strahl-CBD Test“ oder auch „Beam Test“. Leider ist dieser meines Wissens nach in keinem Arzneibuch verzeichnet, obwohl er sehr zuverlässig und vor allem kostengünstig und einfach durchzuführen ist. Er basiert auf einer spezifischen Reaktion des Hanfes: Ein Tropfen Extrakt wird mit einem Tropfen 5-prozentiger ethanolischer Kaliumhydroxid-Lösung versetzt. Dabei kommt es zu einer Chinonbildung, die mit einer Violettfärbung einhergeht. Am besten wird diese Prüfung auf einer herkömmlichen Tüpfelplatte oder in einem kleinen Reaktionsgefäß durchgeführt. Nach etwa fünf Minuten zeigen Proben mit CBD eine violette oder rosa Färbung. Der Test ist spezifisch für CBD und reagiert nicht auf THC.

ADHOC: Wie beurteilen Sie die Verwendung von herkömmlichen Urinteststreifen zur Identitätsprüfung von Cannabisextrakten im Vergleich zu validierten Tests?
Becker: Natürlich ist es prinzipiell denkbar, nichtvalidierte Tests zum Nachweis von THC zu benutzen – allerdings müsste man dann aber selbst eine Validierung in der Apotheke vornehmen. Dies müsste chargenspezifisch erfolgen. Die Mühe lohnt meines Erachtens nach jedoch den dahintersteckenden Aufwand in keiner Weise.

ADHOC: Was würden Sie sich in Bezug auf die Prüfungsmethoden wünschen?
Becker: Zum einen sollte es für alle Bundesländer einheitliche Regelungen in Bezug auf die Prüfvorschriften geben. Denn die Komplexität der verschiedenen Variablen macht die Cannabis-Versorgung der Patienten für viele Apotheken uninteressant. Vor allem wünsche ich mir aber, dass wir zeitnah einen Teststreifen oder ein Kit bekommen, dass uns den prüfungstechnischen Aufwand auf ein Mindestmaß reduziert. Besonders für kleinere Apotheken würde dadurch das Thema Cannabis ein Stückweit interessanter werden. Dabei sind solche Teststreifen gar nicht mehr weit aus der Praxis entfernt: Ich habe bereits Einblicke in die Validierungsunterlagen der Testkits von Tilray erhalten und bin absolut überzeugt, dass diese sehr praktikabel sein werden.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Phase-IIb/III-Studie schreitet voran

Abivax behandelt ersten Patienten mit ABX464»

Virus im Herzgewebe nachgewiesen

Sars-CoV-2 befällt auch das Herz»

Kaum Antikörper vorhanden

Sars-CoV-2: Wo bleibt die Herdenimmunität?»
Markt

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»
Politik

Einigung zu Botendienstpauschale

250 Euro: Ab September wird ausgezahlt»

Registrierkassengesetz

TSE-Module: Länder erlassen Fristverlängerung»

500.000 Tests in einer Woche

Spahn: Ausweitung von Corona-Tests zeigt Wirkung»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

THC-Extrakt wird DAB-konform

Tilray stellt auf MCT um»

Rückruf

Braun: Auffälliger Geruch bei NaCl»

Therapieabbrüche

Antiepileptika: Bessere Compliance unter neuen Wirkstoffen?»
Panorama

Skurriles Gewinnspiel

Inko-Albtraum auf der Fußball-Grillparty»

Heilmittelwerberecht

PKV darf nicht für Tele-Ärzte werben»

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

Diskriminierungsverbot: Apotheken dürfen nicht mehr beraten»

Sauerland

Nachfolgerin gesucht: Apotheke lieber verschenken als ausräumen»

Apothekenplattformen

Phoenix/Pro AvO: Noweda entspannt, Hartmann elektrisiert»
PTA Live

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»