Apothekenvertrieb

Von Beiersdorf zu Dr. Kade APOTHEKE ADHOC, 11.10.2018 15:23 Uhr

Berlin - Stephan Bobzin war nur kurz bei Beiersdorf. Nach vier Monaten hat er den Hamburger Kosmetikhersteller verlassen. Seit Mitte September ist er der neue Vertriebsleiter von der Dr. Kade Vertriebssparte Avenda.

Im Mai 2018 wechselte Bobzin zu Beiersdorf und war als Head of Field Force in einer neugeschaffenen Position für den kompletten Apothekenaußendienst zuständig. Der Bereich lag zuvor bei Frank-Simon Basel. Der Betriebswirt ist für den Hamburger Kosmetikkonzern für das internationale Geschäft zuständig: Als Commercial Director verantwortet er das Apothekengeschäft in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA).

Bobzin kommt ursprünglich aus dem Handel: Von 1992 bis 1998 war er bei Rewe als Abteilungsleiter beschäftigt. Später war er als Berater und Bezirksleiter beim Geflügelfleischhersteller Wiesenhof und im Key Account beim Wurstproduzenten Halberstädter tätig. 2001 wechselte er in die Pharmabranche.

Nach Stationen bei Stada, GlaxoSmithKline (GSK) und Merck war er seit 2014 für Bausch + Lomb tätig. Zunächst war er für den Vertrieb der apothekenpflichtigen Produkte zuständig. Im Januar 2016 kam das verschreibungspflichtige Sortiment dazu. Im Juli 2016 übernahm er als Commercial Director die Verantwortung für den Pharmabereich in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte