EU-Logo ersetzt DIMDI-Siegel

, Uhr

Berlin - Versandapotheken haben ein neues Siegel: Ab sofort gibt es ein gemeinsames europäisches Logo für Händler, die Arzneimittel im Internet verkaufen. Das alte Logo des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) wurde heute abgeschaltet – einige Apotheken sind daher derzeit nicht verifiziert. In vier Monaten wird das neue Logo für alle Versandapotheken Pflicht.

Das DIMDI-Siegel wurde im Frühjahr 2009 eingeführt. Auf Wunsch konnten die Versender das Logo auf ihrer Website einbinden. Ein Klick auf das Symbol führte den Nutzer zur DIMDI-Datenbank, in der das Institut alle zugelassenen Versandapotheken listete. Dort konnte überprüft werden, ob es sich bei der Apotheke um einen seriösen Anbieter handelte.

Das EU-Logo funktioniert im Prinzip genauso. Jeder EU-Staat listet in einem Register die ansässigen legalen Arzneimittelhändler. In Deutschland übernimmt diese Aufgabe auch weiterhin das DIMDI. Wichtigster Unterschied: Ab dem 26. Oktober sind das Logo und die Verlinkung zum Register für alle Versandapotheken verpflichtend.

Das alte Siegel wurde aber schon heute abgeschaltet. Auf den Internetseiten von Apotheken, die das neue EU-Logo nicht rechtzeitig beantragt haben, findet sich anstelle des DIMDI-Siegels ein Platzhalter, der das Logo als ungültig ausweist. Ein Klick führt auf die DIMDI-Website, wo es heißt: „Dieser Versandhändler ist nicht im Versandhandels-Register gelistet.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B