Patentstreit

Truvada-Schutzzertifikat ist nichtig APOTHEKE ADHOC, 22.05.2018 12:07 Uhr

Berlin - Gilead unterliegt vier Generikaherstellern vor dem Bundespatentgericht. Das ergänzende Schutzzertifikat für den HIV-Blockbuster Truvada (Tenofovirdisoproxil/Emtricitabin) wurde für nichtig erklärt. Gegen das Urteil kann Berufung beim Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe eingelegt werden.

Die Generikahersteller Mylan, Teva, Accord und Lupin haben sich gegen Gilead durchgesetzt. Ihre Auffassung, die Wirkstoffkombination sei nicht durch das Grundpatent geschützt und könne somit nicht durch das ergänzendes Schutzzertifikat (SPC) geschützt werden, wurde vom Bundespatentgericht bestätigt. Die Patentbeschreibung beziehe sich nicht in spezifischer Art und Weise auf den zweiten Wirkstoff.

Aber von vorn: Gilead verfügt für Truvada über das Grundpatent für den Wirkstoff Tenofovirdisoproxil (TDF). Dieses war am 25. Juli 2017 abgelaufen. Die Kombination mit Emtricitabin sollte das SPC in zwölf europäischen Ländern bis 2020 schützen. Gilead wollte die Einführung von Generika im Eilverfahren stoppen.

Doch das Landgericht München I wies im August 2017 den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung zurück. Gilead hatte die Exklusivität für das HIV-Backbone verloren. Truvada wird sowohl für die Behandlung als auch für die Prä-Expostionsprophylaxe von HIV-1-Infektionen eingesetzt.

Auch vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) wird über den Patentschutz gestritten. Und nach Auffassung von EuGH-Generalanwalt Melchior Wathelet genügt es für die Erteilung eines SPC nicht, wenn ein Wirkstoff in den Schutz des Grundpatents falle. Jeder Wirkstoffe oder jede Stoffbezeichnung des Arzneimittels müsse dem Grundpatent unterstellt sein.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»