Shop Apotheke wächst um knapp 40 Prozent

, Uhr
Berlin -

Shop Apotheke ist in der Corona-Krise auch im dritten Quartal kräftig gewachsen. Die Erlöse des Versenders stiegen nach vorläufigen Berechnungen im Jahresvergleich um 39,7 Prozent auf 239 Millionen Euro.

Damit summiert sich das Plus in den ersten drei Quartalen auf 38,1 Prozent. Die Zahl aktiver Kunden kletterte seit dem Jahreswechsel um 1,2 Millionen zu, davon 0,4 Millionen im dritten Quartal.

Besonders stark wuchs der Absatz im Segment International: In Frankreich, Belgien, Italien und den Niederlanden stieg der Umsatz insgesamt um 82,2 Prozent. In Deutschland, Österreich und der Schweiz betrug der Zuwachs insgesamt 33,8 Prozent. Die drei Länder stehen mit gut 200 Millionen Euro weiterhin für den Großteil des Geschäfts des Konzerns.

Die vollständigen Quartalszahlen will Shop Apotheke wie geplant am 5. November veröffentlichen. Seit Oktober 2016 ist der Versender an der Börse und seit September 2019 wird das Unternehmen im MDax gelistet.

Shop-Apotheke ist versendet Arzneimittel in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, den Niederlanden und der Schweiz. Nach eigenen Angaben hat der Versender 5,9 Millionen aktive Kunden.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen »
Mehr aus Ressort
Ältester Kommissionierautomat
Rowa #1 geht in Rente »
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»