Rowa kooperiert mit Mauve

, Uhr
Berlin -

BD Rowa will die Apotheken künftig auch beim Aufbau einer Onlinepräsenz unterstützen. Der Automatenhersteller aus Kelberg arbeitet dafür mit dem Softwareanbieter Mauve zusammen.

Rowa will Apotheken mit der Kooperation mit Mauve beim Aufbau von Online-Vertriebskanälen unterstützen und die Abgabe von Arzneimitteln optimieren. „Vergleichbar mit der Veränderung des Handels im Allgemeinen ist auch im Apothekenbereich zu beobachten, dass immer mehr transaktionale Tätigkeiten der Kunden auf online Kanäle verlagert werden“, sagt Dirk Bockelmann, Global Commercial Director bei BD Rowa. Das Angebot von Mauve im Softwarebereich sei durch die autarke und intuitive Apothekenlösung zur Bestellabwicklung eine sehr sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Rowa-Produkten wie die kontaktlose Abholmöglichkeit mit dem Pickup-Terminal.

Apotheken könnten jetzt ein „ganzheitliches Konzept aus einer Hand, über alle Kanäle und Plattformen hinweg, von der Online-Bestellung bis hin zur lokalen Abgabe in der Apotheke“ geboten werden. „Online Bestellmöglichkeiten als virtuelle Tür zur Apotheke in Kombination mit einem kundenfreundlichen Lieferversprechen, sind aus unserer Sicht der Schlüssel für die Zukunftssicherheit der Apotheken vor Ort“, sagt Mauve-Vertriebs- und Marketingleiter André Glombitza. Mit der Kooperation könne Apotheken eine „autarke Bestellabwicklung“ angeboten werden. Das Apothekenteam werde „von zeitraubenden, manuellen Tätigkeiten im gesamten Bestell- und Abwicklungsprozess der Medikamentenversorgung“ befreit.

Konkret geht es beispielsweise darum, dass Endverbraucher über den Mauve Webshop der Apotheke bestellen und die Statusinformationen/den Abholcode über die von Mauve genutzten Kommunikationswege erhalten. Die Bestellung könne im Anschluss nahtlos in die lokale, automatisierte Abgabe zum Beispiel durch das BD Rowa Pickup Terminal überführt werden. Mit der Einführung des E-Rezepts werde diesem Prozess eine hohe Bedeutung zukommen. Ein Preisnachlass für Rowa-Kund:innen bei Mauve ist derzeit nicht geplant.

Mauve ist seit 1999 auf dem Markt und laut eigenen Angaben Marktführer. Das Unternehmen aus Essen bietet verschiedene Produkte an, darunter komplette Online-Auftritte für Apotheken mit automatischem Bestands- und Preisabgleich und Schnittstellen zur Apotheken-EDV. Zu den Kunden zählen unter anderem Kooperationen und deren Domains wie gesundleben.de, baeren-express.de und medicon-apotheke.de sowie einzelne Apotheken wie Bahnhof Apotheke Kempten, centralapotheke-muenchen.de oder apotheken.de.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise »
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen »
Mehr aus Ressort
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»
Nachfrage nach Zertifikaten gestiegen
Serverausfall: Keine QR-Codes aus der Apotheke»
Scholz stellt SPD-Minister vor
Lauterbach wird Gesundheitsminister»