OTC-Hersteller

Pohl-Boskamp: Neuer Marketingleiter

, Uhr
Berlin -

Pohl-Boskamp hat einen neuen Marketingleiter. Reinhard Borowski hat zum Jahreswechsel die Nachfolge von Marita Schwenck angetreten, die das Unternehmen verlassen hat. Borowksi kommt von Stada und hat sich vorgenommen, den Kontakt zu den Apotheken zu intensivieren.

Als neuer Leiter Brand Management will Borowski noch in diesem Jahr die Stärken der großen Marken von Pohl-Boskamp herausarbeiten. Ende 2018, so hat er sich vorgenommen, sollen Kunden mit dem Namen Pohl-Boskamp assoziieren: „Das ist die Marke, die unter anderem im Bereich Atemwege ein breites Kompetenzfeld abdeckt.“

Für Gelomytrol startet noch im Januar in TV- und Radiosendern eine großangelegte Kampagne. Anders als andere Hersteller, die über massive Werbeaktivitäten eine Nachfrage bei den Verbrauchern erzeugen, sieht er aber die Apotheken sowie die jeweiligen Facharztgruppen im Fokus: Das Medienumfeld solle bei der Vermarktung assistieren, sie aber nicht dominieren, so Borowski.

Borowski weiß, wovon er spricht. Er war lange im Vertrieb zu Hause und kennt die Wünsche und Nöte der Kunden. Von 2001 bis 2005 absolvierte er an der Elmshorner Nordakademie das duale Studium zum Diplom-Kaufmann. Als Trainee war er in dieser Zeit beim Octenisept-Hersteller Schülke & Mayr.

Ab 2005 konnte er sich beim Londoner Familienunternehmen Nelsons in einem „Start-up-ähnlichen Umfeld“ ausleben, wie er sagt: Als Assistent der Geschäftsleitung und Sales Manager baute er die gesamte Distribution für die Rescue-Reihe und die Bachblüten auf, zunächst für den deutschsprachigen Raum. Als Sales Director Europe betreute er ab 2008 insgesamt 20 Märkte. 2013 leitete er vorübergehend sogar die deutsche Niederlassung, zuletzt war er International Sales and Business Development Director.

Im März 2016 wechselte er als Verkaufsleiter zur Stada. Mitten in deren Umbruchphase sollte er die beiden getrennten Einheiten Stada und Stadavita zusammenbringen. Unter seiner Federführung wurde das Trade Marketing etabliert, um die umfangreichen Vertriebs- und Marketingaktivitäten zu kanalisieren.

Pohl-Boskamp gehört mit einem Umsatz von rund 110 Millionen Euro auf Basis der Apothekenverkaufspreise (AVP) zu den führenden OTC-Herstellern in Deutschland. Weltweit werden die Produkte in mehr als 50 Ländern vertrieben. Geschäftsführer sind neben Firmenchefin Marianne Boskamp und ihrem Mann Dr. Henning Ueck als externe Manager Babette Reiken, Henrik Hesse, Dr. Thomas Höppner und Dr. Michael Schmidt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Milchsäurebakterien werden Arzneimittel
Döderlein: Medizinprodukt wird abverkauft
„Diese Kundschaft kommt gar nicht in die Apotheke“
Apotheken packen für Lieferando
Mehr aus Ressort
Neuer Deutschlandchef
La Roche-Posay statt Lancôme
Dividende steigt auf 6 Prozent
Apobank mit Gewinnsprung

APOTHEKE ADHOC Debatte