Bestellplattform

Aponow: Online-Auftrag ungefragt Julia Pradel, 10.06.2014 09:40 Uhr

Berlin - Patienten sollen in einigen Wochen in jeder Apotheke in Deutschland online Arzneimittel bestellen können – egal, ob die Apotheke einen Internetauftritt hat und will oder nicht. Möglich machen soll das die Bestellplattform Aponow, das neueste Projekt von Ordermed-Gründer Markus Bönig. Für seine „nationale Vorbestellplattform“ hat Bönig den Axel Springer Verlag ins Boot geholt.

Patienten können bei Aponow Medikamente bestellen. Anhand ihrer Postleitzahl erhalten sie eine Liste der umliegenden Apotheken und können ihre Wunschapotheke auswählen. Alle Apotheken werden Bönig zufolge in der Datenbank geführt. „Damit sind ab Ende Juni alle deutschen Apotheken schlagartig online“, so der Aponow-Chef.

Bei der Auflistung gibt es Präferenzen: Ordermed- und Pillentaxi-Apotheken werden automatisch ganz oben angezeigt. Aber auch andere Apotheken und Kooperationen können sich nach vorn arbeiten: Dafür wird eine monatliche Pauschale von 19,95 Euro fällig.

Den gleichen Betrag müssen Apotheken zahlen, wenn sie eigene Preise in das System einpflegen wollen. Dies muss händisch erfolgen, eine Tabelle kann aber aus der EDV exportiert und hochgeladen werden. Ohne eigene Angaben werden UVP oder AVP ausgegeben. Beide Zusatzleistungen zusammen – Top-Listung und Preismanagement – gibt es für 29,95 Euro im Monat. Ansonsten ist die Plattform für Apotheker kostenlos, ebenso für die Patienten. Die Finanzierung soll über die Industrie erfolgen, die auf Aponow Werbung schalten ka

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»
Panorama

Eheglück in der Offizin

Traumjob Apothekerinnen-Gatte»

Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke»

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»