Neuer alter Aenova-Chef

, Uhr

Berlin - Das Management des Lohnherstellers Aenova ist komplett: Jan Kengelbach hat die Führung des Unternehmens offiziell übernommen, nachdem er zuvor bereits interimismäßig als CEO tätig war.

Der Aenova-Aufsichtsrat bestellte Kengelbach zum neuen CEO. Der Ingenieur war zuvor beim britische Beteiligungsunternehmen BC Partners tätig. Der Aufsichtsratschef Dr. Ewald Walgenbach freut sich über die Besetzung: „Er ist mit Unternehmen und Mitarbeiter bestens vertraut und fachlich hervorragend geeignet, die Aenova Group zum Erfolg zu führen“, sagte der Biochemiker, der ebenfalls von dem Investor kommt.

Kengelbach will das Unternehmen „entlang der Dimensionen Wachstum, Liefertreue und Operational Excellence“ neu ausrichten. Beim Investor begleitete er knapp zehn Jahre verschiedene Transformations- und Reorganisationsprojekte in unterschiedlichen Branchen. Nach der Ausbildung war er bei der Unternehmensberatung McKinsey & Co. und im Anschluss bei der Turnaround-Beratung AlixPartners tätig.

Der 2008 gegründete Hersteller wurde im August 2012 vom Finanzinvestor BC Partners übernommen. Im selben Jahr kaufte die Gruppe die Marburger Firma Temmler, ein Jahr darauf den Lohnhersteller Haupt Pharma. Mit der Übernahme hatte Aenova sein Sortiment um die Bereiche der Fertigung und der Verarbeitung von speziellen Wirkstoffen wie Hormonen, Antibiotika oder Zytostatika erweitert.

Im vergangenen Jahr wurde Ralf Schuler als neuer Finanzchef in das Management-Team bei Aenova bestellt. Das Unternehmen ist laut Firmenangaben einer der führenden Lohnhersteller in Europa. Zur Gruppe gehören 22 Standorte in acht europäischen Ländern, Asien und den USA mit insgesamt rund 4300 Mitarbeitern. Zehn der Standorte sowie der Firmensitz befinden sich in Deutschland.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

250 Mitarbeiter:innen betroffen
P&G macht Darmstadt dicht »
Wagner übernimmt von Ockers
Stada wechselt Deutschlandchef »

Mehr aus Ressort

Keine Installation, keine Zusatzkosten
Wave bringt Terminlösung für Impfzertifikate »
Weiteres