Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans kommt duo-aktiv APOTHEKE ADHOC, 02.05.2019 09:09 Uhr

Berlin - Ab Mai erweitert Stada das Magnetrans-Sortiment um ein weiteres Produkt: Magnetrans duo-aktiv kommt als Direktgranulat daher und enthält zwei verschiedene Magnesiumverbindungen. Während des Einführungszeitraums können Apotheken Proben des Granulats bestellen.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für gesunde Erwachsene eine tägliche Zufuhr von 300 bis 400 mg Magnesium. Bei einseitiger Ernährung oder einem erhöhtem Bedarf kann diese Menge nicht allein über die Nahrung gedeckt werden: In der Folge kann es zu Mangelerscheinungen wie Muskelkrämpfen, Verspannungen, Herzrasen, Kopfschmerzen, Unruhe oder auch depressiven Verstimmungen kommen.

Magnetrans duo-aktiv enthält 100mg Magnesiumcitrat und 300mg Magnesiumoxid. Durch die verschiedenen Verbindungen soll laut Hersteller die Magnesiumversorgung optimiert werden. Die Sofort-Phase aus organischem Magnesiumcitrat wird schnell freigesetzt und soll bei Mangelerscheinungen für eine rasche Regeneration sorgen. Die Depotphase aus Magnesiumoxid hingegen wird während der Darmpassage langsam freigesetzt und soll das Auffüllen der Magnesiumspeicher begünstigen.

Bisher gab es von Stada mit Magnetrans und Magnetrans forte extra zwei verschieden hoch dosierte magnesiumoxidhaltige Arzneimittel auf dem Markt. Außerdem finden sich im Portfolio verschiedene Nahrungsergänzungsmittel: Magnetrans ultra Kapseln und Magnetrans Direktgranulat enthalten ebenfalls die anorganische Verbindung. Nur das Trinkgranulat enthielt bisher das organische Magnesiumcitrat. Das neue Direktgranulat kommt mit Orange-Minze Geschmack daher und ist in zwei Packungsgrößen mit 20 oder 50 Sticks erhältlich. Der UVP beträgt 9,95 Euro beziehungsweise 19,95 Euro.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Förderprogramm: Almirall päppelt Derma-Startups»

Sanofi will OTC-Sparte verkaufen

Thomapyrin, Mucosolvan & Co.: Zukunft ungewiss»

Kein Kleckern

Desinfektion: Alkohol als Schaum»
Politik

BPhD-Bundesverbandstagung

Pharmaziestudenten: Kein Rx-Versand ohne Tele-Apotheker»

Parteitag in Leipzig

CDU diskutiert übers Personal und eRezept»

Zuweisung durch Dritte

Die Lücke in Spahns Rezeptmakelverbot»
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

Gentherapie

Genschere Crispr/Cas9 erfolgreich angewendet»

Ketoazidose

Gliflozine: Risiko bei Operationen»

Multiple Sklerose

Siponimod: Novartis erhält Zulassungsempfehlung»
Panorama

Baustelle noch bis 2023

U-Bahn dicht, Kunden weg»

50 und 100 Jahre in Familienbesitz

Sanacorp-Aufsichtsratschef feiert Doppeljubiläum»

Kassenstudie

Fast zwei Prozent der Schüler mit Diagnose Depression»
Apothekenpraxis

Kapselzubereitung im Privatkeller

Eilantrag abgelehnt: „Hygienisch untragbare Zustände“»

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Hände-Desinfektion

Keine Viren aber trockene Haut?»

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»