Marpinion holt Schindl

, Uhr

Berlin - Das digitale Schulungsformat Marpinion hat einen neuen Chef: Der ehemalige Pharmatechnik-Geschäftsführer Dr. Mathias Schindl tritt im Oktober die Nachfolge von Gründer Martin Dess an, der bereits Ende Juni dieses Jahres in den Aufsichtsrat gewechselt ist. Das berichtet PHARMA ADHOC.

Schindl ist Biophysiker und war seit 2001 für Pharmatechnik tätig; davor hatte er lange für die IT-Häuser HMT und Didas (heute Cancom) gearbeitet. Als Leiter der Softwareentwicklung war er maßgeblich an der Entwicklung des EDV-Systems IXOS beteiligt. 2007 wurde er zum Geschäftsführer bestellt, 2011 übernahm er zusätzlich zu den Bereichen IT und Softwareentwicklung auch Vertrieb und Marketing. Außerdem war Schindl Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Apothekensoftwarehäuser (ADAS).

Lange galt Schindl in Starnberg nach Firmenchef Dr. Detlef Graessner als unangefochtene Nummer 2. Anfang 2013 verließ der „Kronprinz“ das Unternehmen. Aus der Welt war der heute 50-Jährige aber keineswegs: So sprang er mit seiner Beraterfirma „m!consult“ als externer Berater ein, als die ABDATA ein Jahr nach dem Wechsel in der WuV-Geschäftsführung mit Gerhard Haas ihren Bereichsleiter verlor. Für die ABDA stellte er außerdem als externer Projektmanager das Modell ARMIN technisch auf die Beine. Auch an der Entwicklung von Securpharm war Schindl beteiligt.

Ende 2014 wechselte er zur CompuGroup (CGM). Er heuerte bei der Tochterfirma ifap an, wo er bis August die Geschäfte gemeinsam mit Dr. Tim Züwerink führte. Die Firma ist auf elektronische Medien für das Verordnungsmanagement und Arzneimitteltherapiesicherheit spezialisiert: Laut Firmenangaben werden etwa die Hälfte aller niedergelassenen Ärzte und rund 1000 Kliniken mit Informationen über Medikamente beliefert. Parallel führte er die ebenfalls zu CGM gehörende Kommunikationsagentur Intermedix.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Vermisste und Verletzte, Giftwolke über Leverkusen
Leverkusen: Explosion in der Nähe von Bayer »
Cura-San bringt 350 Apotheken mit
Gesund.de holt sich Sanitätshäuser »
Weiteres
Vermisste und Verletzte, Giftwolke über Leverkusen
Leverkusen: Explosion in der Nähe von Bayer»
Cura-San bringt 350 Apotheken mit
Gesund.de holt sich Sanitätshäuser»