Pharmakonzerne

Immuntherapie: Novartis kauft in den USA zu

, Uhr
Berlin -

Novartis ergänzt das Portfolio um eine Übernahme in den USA. Mit dem Zukauf von IFM Tre erhält der schweizerische Pharmakonzern ein klinisches und zwei präklinische Programme für das NLRP3-Inflammasom, eine Schlüsselkomponente des angeborenen Immunsystems.

IFM Tre ist ein Tochterunternehmen von IFM Therapeutics. Im Zuge der Vereinbarung wird Novartis eine Vorauszahlung von 310 Millionen US-Dollar leisten. Weitere mögliche Meilensteinzahlungen könnten sich auf bis zu 1,27 Milliarden Dollar summieren.

Der NLRP3-Pfad spielt laut Novartis eine entscheidende Rolle für das angeborene Immunsystem des Körpers und dient als Gefahrensensor für Krankheitserreger wie Bakterien und Viren sowie für endogene Signale von Gewebeschäden oder Stoffwechselstörungen. Bei Aktivierung löst NLRP3 eine entzündliche Reaktion aus, indem es einen Multi-Protein-Komplex zusammensetzt.

Die soll im zweiten Quartal 2019 abgeschlossen werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
63 Jahre Zusammengehörigkeit
Janssen wird zu Johnson & Johnson
Zusätzlicher Produktionsstandort
Lohnhersteller Vetter baut im Saarland
Mehr aus Ressort
Preismodell, Service, CardLink
Red Medical streicht Einrichtungsgebühr

APOTHEKE ADHOC Debatte