Neueinführung

Grünteeextrakt gegen Genitalwarzen

, Uhr

Ein Grünteeextrakt zur Behandlung von Genitalwarzen hat vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die Marktzulassung erhalten. Das Fertigarzneimittel soll als Salbe unter dem Namen Veregen in den Handel gebracht werden. Für den Vertrieb werden derzeit noch Partner gesucht, bestätigte eine Sprecherin des Herstellers Medigene gegenüber APOTHEKE ADHOC.

Wann das Produkt in den deutschen Handel kommt, ist bislang noch unklar und hängt auch vom Vertriebspartner ab. Bei Medigene geht man von einem halben Jahr Vorlaufzeit aus. Allerdings kann die Salbe auch aus den USA importiert werden. Dort wurde das Medikament Anfang des Jahres auf den Markt gebracht. Neben dem BfArM hatten im Juli auch die Behörden in Österreich und Spanien die Zulassungsstudien als positiv bewertet.

Das Arzneimittel enthält ein Katechinkonzentrat, das immunmodulatorisch auf die Genitalwarzen wirkt. Die gutartigen Hautveränderungen im Anal- und Genitalbereich zählen zu den häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Genitalwarzen werden durch Humane Papillomaviren (HPV) verursacht.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Dominante Marktposition missbraucht?
Vifor muss Aussagen über Konkurrenten zurücknehmen
Bühne frei für große und kleine Visionen
VISION.A Awards: Jetzt noch bewerben!
„Anthroposophie ist sehr moderne Medizin“
Weleda: Tina Müller plant Apothekenoffensive

APOTHEKE ADHOC Debatte