VISION.A am 30. März in Berlin

E-Rezept: Chance oder Apothekenkiller

, Uhr
Berlin -

Nur aufgeschoben, nicht aufgehoben: Das E-Rezept verändert den Apotheken- und Pharmamarkt. Mit dem Abflauen der Corona-Pandemie wird das E-Rezept zur höchsten Priorität für alle Akteur:innen auf dem deutschen Arzneimittelmarkt. Die Zukunftskonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC setzt deshalb am 30. März 2022 unter dem Titel „E-Rezept: Chance oder Apothekenkiller“ den Fokus auf E-Rezept-Einführung, den Status Quo und die möglichen Folgen.

Lieferdienste sprießen wie Pilze aus dem Boden, Gematik, Krankenkassen, Apotheker- und Ärzteorganisationen testen und streiten vor und hinter den Kulissen, Versandapotheken buhlen um potenzielle Marktanteile, Kapital und Kunden, Konzerne wie Amazon warten im Hintergrund, Douglas kauft sich in den Versandapotheken-Markt ein und Apotheker:innen müssen entscheiden, ob und wie sie ihre Zukunft gestalten. Welche Rolle können Verbünde und neue Plattformen spielen – von Gesund.de über IhreApotheken.de bis hin zu den Plänen der Apotheker-Organisationen?

„Das E-Rezept sorgt für rasante Veränderungen. Bei VISION.A bringen wir die wichtigsten Protagonisten zusammen aus Apotheken, Pharma, Versandhandel und alle anderen Akteur:innen, die gerade mit ihren Konzepten und Angeboten in den Markt eintreten“, sagt VISION.A-Initiator Thomas Bellartz, Herausgeber von APOTHEKE ADHOC. „Wir wollen den aktiven Austausch fördern und den Status Quo transparent machen.“

VISION.A holt am 30. März 2022 die wichtigsten Entscheider:innen nach Berlin. Live werden im Kino International Konzepte und Prognosen präsentiert, Positionen und Meinungen ausgetauscht. Nicht nur die Folgen für Apotheken und Versender, sondern auch für Industrie, Großhandel, Datenschutz und vor allen Dingen für die Patient:innen und deren Versorgungs­sicherheit werden unter die Lupe genommen. Wie wird Gesundheitsminister Karl Lauterbach vorgehen? Was plant die Ampelkoalition?

Das ganztägige Programm, das zusätzlich live gestreamt werden kann, wird Anfang März veröffentlicht. 2022 gibt es VISION.A übrigens im Doppelpack: Am 30. März 2022 mit dem Schwerpunkt E-Rezept und am 7. September 2022 mit den Schwerpunkten Cannabis und Innovationen sowie der Verleihung der VISION.A Awards.

Tickets für die Zukunftskonferenz VISION.A „E-Rezept: Chance oder Apothekenkiller“ sind ab sofort hier buchbar. Reduzierte Earlybird-Tickets zum Preis von 390 Euro zzgl. MwSt. sind bis zum 10. März 2022 erhältlich, danach können reguläre Tickets zum Normalpreis von 490 Euro zzgl. MwSt. erworben werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Flüpke (CCC) entschlüsselt TI-Speicher
Konnektor geknackt – Schwachstelle beim E-Rezept?
Mehr aus Ressort
Gematik lässt Shop Apotheke nachziehen
CardLink-Zulassung für Redcare
Statistik der Freien Apothekerschaft
OTC, Rx, BtM: 5000 illegale Arzneimittel bei Ebay

APOTHEKE ADHOC Debatte