Start 2021

Digitale Patientenakte: Barmer will Ausschreibung starten dpa, 09.04.2019 16:46 Uhr

Berlin - Die Barmer-Krankenkasse mit rund neun Millionen Versicherten startet konkrete Schritte für die geplanten digitalen Patientenakten. „Ende April soll die Ausschreibung herausgehen“, sagte Vorstandschef Christoph Straub heute in Berlin.

Nach der politischen Klärung der Rahmenbedingungen sei nun die Zeit dafür gekommen. Der Zuschlag ist für Oktober vorgesehen. Den Versicherten soll die E-Akte zum 1. Januar 2021 angeboten werden. Es gehe darum, auch einen Nutzen mit sinnvollen Funktionen zu bieten, sagte Straub.

Einige andere Krankenkassen haben bereits elektronische Akten in Angriff genommen – freiwilliges Angebot für alle Versicherten sollen sie nach einem Gesetz der großen Koalition spätestens 2021 werden. Dafür ist eine gemeinsame Grundstruktur vorgesehen, auf die sich Ärzte und Kassen verständigt haben. Geplant sind drei Bereiche, die auch per Smartphone abrufbar sein sollen: einer mit medizinischen Daten der Ärzte, einer mit Versicherten-Informationen der Kassen und einer, in den Patienten selbst Daten einspeisen können.

Straub erläuterte, dass die Barmer unabhängig von der elektronischen Akte digitale Lösungen vorangetrieben habe - darunter therapeutische Apps etwa für Augentraining, wenn Patienten schielen, oder ein elektronisches Zahnbonusheft. Solche Angebote könnten wie etwa auch Erinnerungshelfer für Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen in die E-Akte integriert werden. Der Kassenchef erwartet eine schrittweise wachsende Nachfrage der Versicherten nach elektronischen Akten. „Je mehr Patienten bei Arztbesuchen nach digital abrufbaren Befunden gefragt werden, desto mehr dürfte es auch genutzt werden.”

Die Bundesregierung will nach jahrelangem Gezerre um zusätzliche Funktionen der elektronischen Gesundheitskarte bei digitalen Lösungen vorankommen. Dazu soll dienen, dass das Gesundheitsministerium die Mehrheit der bisher von den Akteuren des Gesundheitswesens getragenen Gematik-Gesellschaft übernimmt, die sich um die Digitalisierung kümmert.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Hauptversammlung

DSW: Keine Entlastung für Bayer-Vorstand»

Selbstmedikation

Das sind die Top-OTC-Chefs»

Versandapotheken

Sanicare: Gericht bestätigt Eigentümerwechsel»
Politik

Apothekensterben

Senat zählt Bremer Apotheken»

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»
Internationales

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»
Pharmazie

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»
Panorama

Täter fordert Geld und Kondome

Zwei Schüsse auf Apotheker»

Abrechnungszentrum

Noventi erklärt Studenten die Rezeptabrechnung»

Umfrage

Ärzte verstehen Arztbrief oft nicht»
Apothekenpraxis

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»

Lieferengpässe

Valsartan-Generika: Alles defekt»
PTA Live

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»

Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel»

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»