Bild: Ibu wirkt nach 390 Minuten

, Uhr

Berlin - „Die besten Schmerzmittel ohne Rezept“ stellte Bild in der vergangenen Woche vor. Die Leser erhielten im „Schmerzmittel ABC“ Auskunft über Indikation und Nebenwirkungen. Einige Aussagen sind zumindest überraschend.

In deutschen Apotheken werden laut Bild pro Jahr OTC-Schmerzmittel „im Wert von über 500 Millionen Euro verkauft“. Die üblichen Verdächtigen sind Paracetamol, Ibuprofen, Diclofenac, Acetylsalicylsäure (ASS) und Naproxen.

ASS sei „der Schmerzmittelklassiker“ und könne bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber angewendet werden. Der Wirkstoff erhöhe jedoch die Blutungsgefahr und hemme die Bildung des Magenschutzes, was zu Magenbeschwerden, Geschwüren und Magen-Darm-Blutungen führen könne.

Diclofenac sei „ein Entzündungs- und Schmerzstiller“. Bei einem Wirkeintritt von „meist 30 bis 60 Minuten könne der Effekt vier bis zwölf Stunden anhalten. Diclofenac habe eine „sehr gute entzündungshemmende Wirkung“ und komme bei Gelenkschmerzen, rheumatischen Beschwerden und Rückenschmerzen zum Einsatz.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»