Kein Nachschub bis 2023

ASS plus C: Ratiopharm muss passen

, Uhr
Berlin -

Ratiopharm kann seinen Top-Seller ASS plus C derzeit nicht liefern. Die Brausetabletten werden wohl bis in das kommende Jahr hinein defekt sein.

In Apotheken ohne größere eigene Bestände ist ASS plus C Ratiopharm derzeit gelegentlich defekt. Der Hersteller bestätigt den Engpass und erklärt den Grund: „Wir nehmen bei diesem Medikament eine Produktumstellung vor“, so eine Sprecherin. Wie lange dies dauern werde, sei derzeit schwer abzuschätzen. Entsprechend vorsichtig ist man in Ulm mit einer Prognose, wann das Produkt wieder liefern sein wird: „Deshalb gehen wir auf Nummer sicher und haben den März 2023 angegeben.“

Die Umstellung könne aber auch deutlich schneller gehen, nur könne man dazu zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine verlässliche Auskunft geben. „Sobald wir es konkreter wissen, ändern wir das Lieferdatum natürlich.“ Immerhin: Da von der Produktumstellung der Wirkstoff ASS selbst nicht betroffen ist, gibt es laut Ratiopharm bei den anderen ASS-haltigen Arzneimitteln keine Lieferverzögerungen.

Acetylsalicylsäure (ASS) gehört hierzulande nach Ibuprofen und Paracetamol zu den beliebtesten Schmerzmitteln. Allerdings herrscht Bewegung in die Sichtwahl, da immer neue Kombinationen und Darreichungsformen eingeführt werden. Jüngster Neuzugang ist die fixe Kombination aus 500 mg Paracetamol und 200 mg Ibuprofen je abgeteilter Einheit, die nach dem OTC-Switch bald rezeptfrei in der Offizin erworben werden kann.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Generika plus Marken
Stada launcht OTC-Dachmarke »
Stefan Kukacka wird CEO
Von Beiersdorf zu Schülke »
Mehr aus Ressort
Rechenzentrum in Transformation
Noventi in Zahlen »
Noventi-Chef Sommer setzt auf Factoring
„Wir gucken in die Herzstücke der Apotheken“ »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»