Anagrelid: Generika in den Startlöchern

, Uhr
Berlin -

Der Patentschutz für das antineoplastische Präparat Xagrid (Anagrelid) läuft aus. Mehrere Hersteller haben bereits ihre Generika angemeldet. Mitte Dezember kommen sie auf den Markt.

Anagrelid wird bei Risikopatienten eingesetzt, die an einer essenziellen Thrombozythämie leiden und ihre bisherige Behandlung nicht vertragen oder deren erhöhte Thrombozytenzahl nicht auf ein akzeptables Maß reduziert werden kann. Als Risikopatienten gelten Menschen, die über 60 Jahre alt sind, deren Thrombozytenzahl über 1000 × 109/l liegt oder die thrombohämorrhagische Ereignisse in der Anamnese aufweisen.

Der Wirkstoff zählt zur Gruppe der Imidazolin-Verbindungen und verringert die Anzahl der im Knochenmark gebildeten Blutplättchen. Das soll zu einer deutlichen Verringerung der im Blut zirkulierenden Thrombozyten führen.

AbZ, Aliud, Heumann, Betapharm, Zentiva und Ratiopharm sowie Ribosepharm bringen Generika auf den Markt. Die meisten von ihnen kommen wie das Original mit einer Wirkstärke von 0,5 mg in Packungen zu 100 Stück. Die Teva-Töchter AbZ und Ratiopharm sowie Ribosepharm bieten zusätzlich die Wirkstärke 1 mg. Zentiva hat eine ab Dezember gültige Rabattvereinbarung mit mehreren AOKen, DAK Gesundheit, GWQ und der IKK classic.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Von Oberhaching nach Holzkirchen
1 A Pharma zieht zu Hexal »
Mehr aus Ressort
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank »
Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»