1A-Gesund startet E-Rezept-Kampagne

, Uhr

Berlin - Bislang hat sich vor allem DocMorris die Einführung des E-Rezepts auf die Fahne geschrieben und für eigene Kampagnen genutzt. Seit Anfang der Woche wirbt die Kooperation 1A-Gesund im Saarland mit dem Thema. Die Kunden sollen das E-Rezept nicht mit dem Versandhandel verbinden, sondern mit der Apotheke vor Ort, so die Logik.

In den kommenden zwei Wochen hat der Verbund die Tageszeitungen und Portale der Region „voll zugepflastert“, wie Geschäftsführer Hans-Christoph Bonfert es augenzwinkernd formuliert. Alle zwei Tage erscheinen die ganzseitigen Anzeigen in Medien wie der Saarbrücker Zeitung oder der Rheinpfalz, auch die Bild-Zeitung habe man belegt sowie Südwestfunk und Saarländischen Rundfunk.

Einen sechstelligen Betrag nimmt die Kooperation laut Bonfert in die Hand. Das Ziel ist klar: Kunden sollen das E-Rezept nicht mit dem Versandhandel assoziieren, sondern mit der Apotheke vor Ort. Dafür hat 1A-Gesund bereits vor einem Jahr begonnen, entsprechende Tools zu entwickeln. Alle 43 Apotheken im Saarland und in Rheinland-Pfalz nutzen den Webshop von Curacado sowie eine der drei Apps Deine Apotheke, Meine Apotheke oder Callmyapo. Außerdem gibt es seit einem Jahr den „1A-Gesund-Kruier“: Mit einer Flotte von insgesamt 50 Fahrzeugen können die Mitgliedsapotheken die Lieferung noch am selben Tag garantieren.

„Mit unserem Full Service verbinden wir das Beste aus beiden Welten“, so Bonfert. „Wir bauen die digitalen Prozesse aus und bieten weiterhin in der Offizin den Service, den unsere Kunden gewöhnt sind. Wir möchten es unseren Kunden so bequem wie möglich machen und ihnen Wartezeiten oder unnötige Laufwege ersparen.“

Einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zufolge bestellen immer mehr Deutsche vor allem OTC-Arzneimittel übers Internet. Andererseits löst eine überwältigende Mehrheit ihre Rezepte nach wie vor in der Apotheke vor Ort ein. „Das zeigt, wie wichtig die Verzahnung von traditionellen und digitalen Kontaktwegen ist“, so Bonfert. „Wer beides verknüpft, so wie wir es bei 1A-Gesund tun, kann sowohl Bestandskunden binden als auch neue Kunden gewinnen.“ Dank ihrer Online-Services seien die Mitgliedspotheken zukunftsfähig aufgestellt. „Wenn das E-Rezept kommt, wollen wir im 1A-Gesund-Gebiet in der Pole Position sein“, so Bonfert.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Hersteller kritisiert soziales Netzwerk
Facebook schaltet Vagisan-Seite ab »
Mehr aus Ressort
Hermes trauert um Firmenchef
Johannes Burges verstorben »
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»