Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex

, Uhr

Die Beschwerden können dauerhaft sein oder aber in Schüben verlaufen, auch das Ausmaß und die Intensität können variieren. Neben den klassischen gastrointestinalen Beschwerden können auch Kreislaufprobleme oder nervöse Störungen wie Herzrasen oder vermehrtes Schwitzen auftreten. Auf Dauer kommt es bei vielen der Patienten auch zu psychischen Symptomen: Denn Beschwerden zu haben, ohne eine organische Ursache zu finden, macht vielen Betroffenen zu schaffen. Depressionen oder Angstzustände können die Folge sein. Das wiederrum verstärkt die Symptomatik des Reizmagens, wodurch ein Teufelskreis entsteht.

In der Regel erfolgt die Behandlung einer funktionellen Dyspepsie symptomatisch: Zur medikamentösen Behandlung werden unter anderem Prokinetika, Phytopharmaka, Antazida, H2-Antihistaminika und Protonenpumpen-Inhibitoren eingesetzt. Damit können je nach Symptomatik die entsprechenden Beschwerden gezielt gelindert werden. Die Ursache wird jedoch nicht behoben. Daher sind Reizmagen-Patienten häufig über einen längeren Zeitraum oder immer wieder auf die jeweiligen Medikamente angewiesen.

Neben der medikamentösen Therapie können auch Hausmittel gegen die Beschwerden eingesetzt werden: Wärmflaschen können Krämpfe und Magenschmerzen lindern, indem sie die überreizte Muskulatur entspannen. Ingwer eignet sich bei Übelkeit und Erbrechen: Er kann entweder gekaut oder mit heißem Wasser als Tee aufgegossen werden. Auch andere Heilpflanzen wie Kümmel, Kamille oder Melisse können auf diese Weise helfen. Häufig wird zur Behandlung von Sodbrennen auch die Einnahme von Natron oder Heilerde empfohlen: Letztere soll überschüssige Magensäure binden, Natron neutralisiert die Magensäure kurzfristig.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Von Rotklee bis Hormonersatztherapie
Fresh-Up: Wechseljahre »
Händler können für HWG-Verstöße mithaften
CBD in der Freiwahl: Vorsicht bei der Beratung »

Mehr aus Ressort

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»