Undichte Wärmezellen

USA-Rückruf: Verbrennungsgefahr bei Thermacare APOTHEKE ADHOC, 05.10.2018 13:15 Uhr

Berlin - Thermacare-Auflagen sollen eine angenehme therapeutische Tiefenwärme erzeugen. Doch in den USA ruft Pfizer verschiedene Produkte aufgrund eines Qualitätsproblems zurück: Es bestehe ein mittleres potenzielles Patientenrisiko.

In den USA müssen Thermacare-Wärmepflaster zur Therapie von Muskelschmerzen sowie Wärmepflaster zur Therapie von Menstruationsbeschwerden in verschiedenen Chargen zurück. Auch einige Kombipackungen sind betroffen. Es sei möglich, dass die in der Wärmezelle enthaltenen Bestandteile austreten. Eine undichte oder beschädigte Wärmezelle berge das Risiko für Verbrennungen, Blasenbildung oder Hautreizungen, wenn einzelne Partikel mit der Haut in direkten Kontakt treten. Die Produktinformation warne zudem vor einer Anwendung der Wärmeauflagen, wenn Wärmezellen undicht oder beschädigt sind.

Der Rückruf erfolgt auf Einzelhandelsebene. Händler werden gebeten, das Warenlager auf die zurückgerufene Ware zu überprüfen und den Lagerbestand unter Quarantäne zu stellen. Die zurückgerufenen Chargen dürfen nicht mehr abgegeben werden.

Hierzulande wird es keinen Rückruf geben. „Die Thermacare-Rückrufe bestanden nur in den USA, kein anderes Land ist hiervon betroffen“, teilt eine Sprecherin mit.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Digitalkonferenz

Freude über VISION.A Awards: Das sind die Gewinner»

VISION.A 2019

Start-up Audition: Virtuelle Realität gegen Parkinson»

VISION.A 2019

Schmidhubers Geschenk an die Menschheit»
Politik

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»

Rabattverträge

BPI: Kassen gefährden Patientenwohl»
Internationales

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»
Pharmazie

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»

Risikobewertungsverfahren

EMA prüft 5-FU»

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»