Schweiz

Contra Dr. Google: App lotst in Apotheke APOTHEKE ADHOC, 25.05.2018 15:04 Uhr

Berlin - Viele Patienten vertrauen auf Dr. Google, wenn sie eine Erklärung für mögliche Krankheitssymptome suchen. Doch das Internet ist keine sichere Quelle für verlässliche Diagnosen. Mit einer neuen App will die Schweizer Krankenversicherung Swica die Patienten gezielt in Arztpraxen und Apotheken lenken.

Mit Benecura hat Swica einen digitalen Symptom-Check für Versicherte veröffentlicht. Die App steht ausschließlich den eigenen Kunden ab einem Alter von 18 Jahren zur Verfügung. Für die Anmeldung zum Service sind die Angaben auf der Police erforderlich. Die Mini-Anwendung ist quasi eine Erweiterung von Santé24, der versicherungseigenen Telefon- und Online-Beratung. „Meine Gesundheit in meiner Hand“, lautet dazu der Werbeslogan.

Man wolle den Versicherten zur Selbsthilfe befähigen, sagt eine Swica-Sprecherin. Wer etwa gezielt nach Unterstützung bei Ohrenschmerzen suche, finde hier einfach, schnell und zuverlässig zahlreiche Informationen zu seinen Beschwerden. „Er kann aber auch den Symptom-Check machen.“ Die App stelle dem Patienten dann einfach verständliche Fragen zur Eingrenzung des Problems.

„Sind alle Fragen beantwortet, erhält er eine Empfehlung für ein geeignetes Vorgehen, für einen Behandlungsweg und den richtigen Ansprechpartner für ein medizinisches Problem.“ Das könne ein persönliches Gespräch mit einem Arzt von sante24 sein, ein Besuch beim Hausarzt oder dem Apotheker sowie eine Empfehlung zur Selbstbehandlung. Im schlimmsten Fall empfehle die App, sich sofort in die Notaufnahme eines Krankenhauses zu begeben oder die Notrufnummer 144 anzurufen. Zudem schlägt sie automatisch passende Ärzte, Apotheker, Therapeuten oder Krankenhäuser vor.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»

eRezept-Studie von Dr. Kaske

Hersteller begrüßen direkten Draht in die Praxis»
Politik

Kassen gehen Minister an

Spahns Gesetz „ohne Vernunft, falsch und gefährlich“»

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»

Wechsel im Spahn Ministerium

BMG: Finanzexperte wird Staatssekretär»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekeschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»
Panorama

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»

Grundschul-Exkurs

Pillen wie zu Fontanes Zeiten»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»