Schweiz

Capitole wird Benu Patrick Hollstein, 12.07.2012 15:27 Uhr

Berlin - Phoenix flaggt um. Nachdem in Amsterdam Anfang April die erste Apotheke die europaweite Dachmarke „Benu“ angenommen hatte, beginnt jetzt der internationale Roll-out. In der Schweiz heißt die Phoenix-Kette „Pharmacies Capitole“ ab sofort „Pharmacies Benu“. In anderen Ländern gibt es unter dem Namen bereits Eigenmarkenprodukte.

Das einheitliche Apothekenformat umfasst neben der Marke den Ladenbau und ein Category Management für die Warenpräsentation. Das Konzept war 2011 in der Maglód-Apotheke in Budapest und danach zunächst in einzelnen Apotheken in der Schweiz, Tschechien und Lettland getestet worden. Jetzt ist die Einführung in weiteren europäischen Ländern geplant.

Die Benu-Eigenmarke war zum Jahresbeginn in den Apotheken im Baltikum eingeführt worden. Auch in den tschechischen, ungarischen, niederländischen und schweizerischen Phoenix-Apotheken sollen die Nahrungsergänzungsmittel jetzt in die Freiwahl kommen.

Phoenix betreibt nach eigenen Angaben 1550 Apotheken in zwölf Ländern. Rund 700 Apotheken von Estland bis Italien sollen künftig unter dem einheitlichen Namen Benu firmieren. Nur in den größten Märkten Großbritannien und Norwegen bleiben die Marken Rowlands und Apotek1 bestehen.

Die schweizerische Apothekenkette Groupe Capitole war 1975 gegründet worden. Der Apotheker Pascal Blanquet hatte von Fribourg aus Apotheken vor allem in der Romandie eröffnet; heute gibt es circa 70 Filialen. Phoenix hatte sich zunächst über sein geheimes Kettenkommando „UTA Pharma“ an der Kette beteiligt und diese schließlich 2008 übernommen. Einige Monate zuvor hatte der Mannheimer Konzern den zweitgrößten schweizerischen Großhändler Amedis-UE geschluckt, an der seit 2000 beteiligt gewesen war.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Naturkosmetik

Nach Sommer: Weleda sucht neuen Chef»

Mammamia und Mama Aua

Neue Bio-Kosmetik für das Mutter-Kind-Regal»

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»
Politik

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»

Adexa zum PTA-Gesetz

„Bürokratisch und völlig realitätsfremd“»

Biosimilars und Hämophilie

BMG korrigiert Fehler im GSAV»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»
Panorama

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»

Down-Syndrom

Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»