Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling

, Uhr

Berlin - Die Anwendung einer Tagescreme gehört für viele Menschen zum alltäglichen Morgen-Programm. Peelings und Gesichtsmasken sind jedoch eher die „Stiefkinder“ der Pflege-Routine. Dabei können sie helfen die Haut auf andere Pflegeprodukte vorzubereiten oder ihr eine Extraportion Pflege bieten. Die Anwendung kann also eine sinnvolle Ergänzung sein.

Übersicht zum Download

Ein Peeling kann das Hautbild verfeinern und abgestorbene Hautschüppchen abtragen. Verstopfte Poren werden sanft von überschüssigem Talg befreit und die Haut wird durch die Anwendung besser durchblutet. Dadurch ist sie optimal auf die darauffolgende Pflege vorbereitet und kann diese besser aufnehmen.

Der Klassiker: Mechanische Peelings

Die bekannteste Form ist ein mechanisches Peeling: Viele denken dabei an grobe, kratzige Pasten, die rote Stellen hinterlassen und schmerzhaft in der Anwendung sind. Doch die Zeiten solcher Peelings sind mittlerweile vorbei: Moderne Peelings enthalten sanfte, cremige Formulierungen mit natürlichen Schleifkörpern wie zerstoßenen Aprikosen- oder Pfirsischkernen, Zuckerkristallen, Heilerde oder Kunststoffpartikeln. Letztere sind jedoch aufgrund der Mikroplastik-Problematik zunehmend in Verruf geraten.

Mechanische Peelings sind einfach in der Anwendung: Sie werden auf die angefeuchtete Haut aufgetragen und aufgeschäumt. Eine kurze Einwirkzeit lässt die enthaltenen Wirkstoffe besser eindringen. Anschließend wird das Peeling gründlich abgewaschen. Bei Akne sind mechanische Peelings ungeeignet, da sie Pickel und Pusteln aufreißen und so zu Entzündungen führen. Bei zu häufiger Anwendung kann außerdem der Schutzmantel der Haut leiden. Ein mechanisches Peeling sollte daher nur ein- bis zweimal pro Woche angewendet werden – sowohl am Körper wie auch im Gesicht. Medipharma Cosmetics hat mit dem Olivenöl Dusch-Peeling ein sanftes Körper-Peeling mit Peelingkörpern aus Bambus und gemahlenen Olivenkernen auf dem Markt, welches Hautschüppchen entfernt und gleichzeitig pflegend wirkt.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Downloadmaterial

Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus»
Impfung in der Apotheke
Rowa reserviert Impfstoff»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B