Restaurantname sorgt für Diskussionen

Hirsch Apotheke Hofgeismar: „Ich nehme die Cetericini al forno!“

, Uhr
Berlin -

1500 Upvotes, 120 Kommentare: Ein Werbeplakat in Hofgeismar sorgt auf der Online-Plattform Reddit für Diskussionen. Was hat eine Apotheke mit einem italienischen Restaurant zu tun? Und: Darf der Betreiber sein Restaurant überhaupt so nennen?

Ein Werbebanner in Hofgeismar sorgt auf Reddit für Diskussionen. Darauf ist der Schriftzug „Hirsch Apotheke“, unterbrochen von einem goldenen Hirschkopf, zu sehen. „Trashstar_86“ kommentiert: „Wenn dir als neuer Pächter kein Name einfällt“. Denn: Oben rechts auf dem Banner steht der entscheidende Zusatz: „Italienisches Restaurant“.

„Ich find's auch nicht so falsch. Das ist automatisch schon gratis Gesprächstoff im Viertel“, findet User „DerBronco“. „Ich verstehe glaube ich das Warum, aber wieso nicht lieber ‚Alte Hirschapotheke‘ oder ähnlich?“, fragt sich hingegen „Alexxflash“. Mit weiteren, kreativen Namensvorschlägen hielten sich die User keineswegs zurück: „Zum genesenen Rotwild“, „Zum zuckenden Zwölfender“ oder „Apotheca Italiana“ sind nur drei der vielen Vorschläge.

Auch bezüglich der Gerichte haben sich die User Gedanken gemacht. „Ich nehme die Cetericini al forno! Und dazu eine Flasche Tetesept 2012“ oder „Einmal die Pizza Ibuprofena, bitte“, um Beispiele zu nennen.

Kluger Schachzug

User „FX-3“ vermutet hinter der Namensgebung einen ausgeklügelten Plan: „Richtig gut. Überlegt mal, Günther (55) möchte denen eine negative Bewertung geben, weil in seiner Carbonara keine Sahne drin war. Der wird im Leben nicht die richtige ‚Hirsch Apotheke‘ in diesem Google finden und wenn doch, verliert er jegliche Glaubwürdigkeit, wenn er in einer Apotheke Carbonara bestellt. Genial.“

„Lilly_1337“ erklärt: „Laut deren Webseite gab es die Hirsch Apotheke 300 Jahre in diesem Gebäude. Ich vermute ‚Hirsch Apotheke‘ ist dort inzwischen so eine Landmarke, dass sie den Namen beibehalten wollten.“ Andere bringen Argumente wie Denkmalschutz oder einen edlen Gebäudeschriftzug in die Diskussion mit ein.

„Agamershell“ ist sich sicher: „Wenn demnächst wieder eine Apotheke reinkommt, wird die dann konsequent Hirschapotheke-Restaurant-Apotheke genannt. Ein ewiger Kreislauf.“

Rechtliche Bedenken

Neben aller Belustigung fragten sich die Kommentatoren auch, ob die Namensgebung überhaupt rechtens ist. „Abgesehen davon, dass kein Rechtszusatz dabei ist, wird es Probleme nach § 18 Handelsgesetzbuch geben“, ist sich „BVerwG“ sicher. Demnach muss eine Firma zur Kennzeichnung des Kaufmanns geeignet und unterscheidbar sein. Sie darf ferner keine irreführenden Angaben über wesentliche geschäftliche Verhältnisse enthalten. „Ein Restaurant ‚Apotheke‘ zu nennen, wird da nicht durchgehen, vor allem, da Apotheken noch mal besonderen Schutz genießen. Auch der Zusatz ‚Restaurant‘ wird da wohl nichts dran ändern können“, gibt er zu bedenken.

Viele User sind da allerdings anderer Meinung: „Es gibt genug Kneipen, die ‚Apotheke‘ heißen. Im Handelsregister heißt es dann halt ‚Restaurant Hirsch-Apotheke‘“, kommentiert „Nibbler666“. Ohnehin fallen den Kommentatoren viele ähnliche Beispiele ein, darunter auch das „Café Alte Löwenapotheke“ in Wismar, dessen Räumlichkeiten über 300 Jahre lang als Apotheke genutzt wurde.

„OpperHarley“ verweist auf die Website der vermeintlichen „Hirsch Apotheke“ und erklärt: „Sieht gehoben aus. Ich bezweifle, dass der Besitzer hier auf Risiko geht. Und dann schau' mal, wie viele Restaurants Namen haben, die anderes suggerieren könnten. Wie viele ‚Mühlen‘-Restaurants gibt es, die kein Mehl mahlen?“

„ChuckCarmichael“ erinnert sich: „Wir hatten bei uns im Ort ein Restaurant namens ‚Alte Stadtapotheke‘. Auswärtige haben immer kurz verdutzt geguckt, wenn wir vorgeschlagen haben, doch Pizza bei der Apotheke zu bestellen.“ Dabei kennen sich Apotheken erfahrungsgemäß gut mit skurrilen Anfragen ihrer Kundschaft aus.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
2 Übernahmen, 1 Schließung, 1 Mal Ungewissheit
Inhaber verstorben, Verbund zerschlagen
“Ich will Lauterbach überleben”
Filiale als Apotheken-Back-up
Mehr aus Ressort
915 Tabletten und 10 Infusionslösungen
Zoll beschlagnahmt riesiges Arzneimittelpaket
1 Prozent Nachlass pro Tor
Apotheken locken mit EM-Rabatten

APOTHEKE ADHOC Debatte