Transparenz-Offensive

Gematik veröffentlicht E-Rezept-Zahlen

, Uhr
Berlin -

Die Gematik setzt ihre Transparenz-Offensive fort. Wurde die Zahl der E-Rezepte, die im Rahmen der Testphase ausgestellt und verarbeitet wurden, noch vergangenes Jahr wie ein Staatsgeheimnis behandelt, kann sie nun beinahe in Echtzeit nachverfolgt werden.

729 E-Rezepte wurden in der Telematikinfrastruktur (TI) bisher erzeugt und verarbeitet – Stand Freitag. Das geht aus dem neuen Gematik-Dashboard hervor, das täglich um 00.10 Uhr aktualisiert wird. Ab sofort zeigt das mehrheitlich bundeseigene Digitalisierungsunternehmen dort nicht nur E-Rezept-Zahlen, sondern auch weitere relevante Schlüsselzahlen zu Anwendungen der TI. „Mit der Darstellung dieser Zahlen gibt die gematik einen kompakten Überblick darüber, wie es um die Digitalisierung des Gesundheitswesens in Deutschland im Rahmen der TI steht“, erklärt sie dazu. Dadurch lässt sich auch künftig zeitnah auch der Fortschritt bei der E-Rezept-Testphase verfolgen – 30.000 E-Rezepte will die Gematik in deren Rahmen verabreiten lassen. Einen festen Zeitplan dazu hat sie noch nicht, angedacht ist aber, bis zum Sommer durch zu sein. Wie nahe sie diesem Ziel kommt, lässt sich künftig also fast in Echtzeit nachvollziehen.

Damit trage die Gematik „zu noch mehr Orientierung im Digitalisierungsprozess bei und sorgt – nach der Veröffentlichung des TI Status Updates im Dezember 2021 – erneut für mehr Transparenz“. Bei den Angaben handele es sich um die absoluten Zahlen zur Nutzung der einzelnen Anwendungen in der TI seit dem Produktivstart. Neben eingelösten E-Rezepten finden sich darunter gesendete elektronische Arztbriefe (256.985 bis Freitag) und elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen an Krankenkassen (2.067.383) sowie KIM-Nachrichten (2.963.125) und elektronische Patientenakten (377.004).

Mit dem Dashboard wird ein Beschluss der vergangenen Gesellschafter­versammlung aufgegriffen, in der entschieden wurde, dass alle Beteiligten ab sofort regelmäßig aktuelle Daten liefern sollen. Bereits seit einigen Monaten stellt die Gematik zudem mit dem Dashboard zum TI-Status eine Echtzeitübersicht über die Funktionsfähigkeit der einzelnen TI-Komponenten vom E-Rezept-Server über Fachdienste wie ePA, KIM oder VSDM. Läuft alles rund, sind sie auf einer Karte jeweils grün verzeichnet. Gibt es Probleme, werden die Felder gelb und zeigen in Prozent deren Erreichbarkeit an.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr aus Ressort
BMG prüft Verbraucherkampagne
BMG: Kein Rechtsanspruch auf E-Rezept »
Rekord im Gematik-Dashboard
1444 E-Rezepte an einem Tag »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»