E-Rezept für Versender

CardLink: „Noch nie war die Gematik so schnell“

, Uhr
Laut Chefentwickler Axel Schulz war die Gematik noch nie so schnell wie bei Card Link.Foto: APOTHEKE ADHOC
Berlin -

Noch nie hat die Gematik ein Produkt so schnell an den Markt gebracht wie CardLink. Bei einem Talk der IT-Firma eHealth Experts (Ehex) am Rande der Digitalmesse DMEA erklärte Gematik-Chefentwickler Axel Schulz, wie es dazu kam.

„Die Zeitspanne, in der wir Card Link tatsächlich an den Markt gebracht haben, ist sensationell. Ich weiß nicht, ob es jemals ein Gematik-Produkt gab, das so schnell rausgekommen ist“, so Schulz. „Die Art und Weise, wie es entstanden ist, war wirklich vorbildlich: Es gab Anreize von draußen, also aus der Industrie, die gesagt hat, dass sie eine solche Lösung braucht. Die Gematik hat dann in ihr Portfolio geschaut und erkannt, dass es eine Lücke dabei gibt, einen Remote-Prüfnachweis zu erbringen. Und dann haben wir gesagt: Okay, wir nehmen es ins Produktportfolio auf.“

Zum ersten Mal habe man mit allen Beteiligten im Herbst zusammengesessen – und dann sei alles sehr schnell gegangen: „Nach nur einem Monat haben wir jetzt tatsächlich die erste Produktzulassung, das ist wirklich gut für uns.“

Bedenken, wie sie teilweise von den Leistungserbringern vorgebracht wurden, teilt Schulz nicht: „An der technischen Lösung gab es nie irgendwelche Diskussionen, alle waren happy, dass es die Funktion jetzt gibt.“ Und dass es keine Defizite bei der Sicherheit gibt, liege auf der Hand: Immerhin sei die Lösung im Einvernehmen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) entwickelt worden.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
KKH-Versicherte betroffen
Wartungsarbeiten am Dienstagabend
Mehr aus Ressort
Vereinzelte Störungen gemeldet
E-Rezept-Stress am Morgen
Standeslösung erst ab August
CardLink: Gedisa kassiert für E-Rezepte

APOTHEKE ADHOC Debatte