Biontech-Impfstoff schützt vor Varianten

, Uhr

Berlin - Eine neue Studie bestätigt, dass Comirnaty (Biontech) auch vor der indischen Variante B.1.617.2. schützt. Weitere Varianten wurden überprüft.

Der Impfstoff des deutschen Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer schützt einer neuen Studie zufolge auch vor der zuerst in Indien aufgetretenen Corona-Variante Delta (B.1.617.2). Auch vor mehreren anderen Varianten wie beispielsweise der zuerst in Nigeria aufgetretenen Mutante B.1.525 schütze der Impfstoff, schreiben die Wissenschaftler um Pei Yong Shi von der University of Texas in Galveston im Fachjournal „Nature“.

Für die Studie untersuchten die Forscher 20 Blutproben von 15 Menschen, die jeweils zwei Dosen des Impfstoffes von Biontech erhalten hatten, und testeten die Reaktion auf die verschiedenen Corona-Varianten. Die Wirksamkeit der Antikörper sei bei den Varianten zwar niedriger ausgefallen als bei einem im Januar 2020 isolierten Coronavirus-Typ, sie sei jedoch immer noch „robust“, hieß es. Vorherige Studien und Datenerfassungen hatten ähnliche Ergebnisse erbracht.

Die indische, oder auch Delta-Variante genannte Mutation gilt als besonders infektiös. Einen Strang, den B.1.617.2-Strang, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als „besorgniserregend“ eingestuft. Die WHO stützt sich bei dieser Aussage auf erste Erkenntnisse, dass die Delta-Variante ansteckender sei. Es gebe Hinweise darauf, dass sie unempfindlicher gegenüber Antikörpern sei. Weitere Untersuchungen müssten allerdings angeschlossen werden.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Technologiechef für Versandapotheke
Zur Rose holt Plattform-Profi aus den USA»
Mit Arzt- und Apothekensuche
Gesund.de kommt in App-Stores»