B.1.640.2: Neue Virusvariante in Frankreich | APOTHEKE ADHOC
Mehr Mutationen als Omikron

B.1.640.2: Neue Virusvariante in Frankreich

, Uhr
Berlin -

Während sich die Omikron-Variante aktuell weltweit weiter verbreitet, steht offenbar schon eine neue Virusvariante in den Startlöchern: „B.1.640.2“ weist ersten Erkenntnissen zufolge noch mehr Mutationen als Omikron auf. Die Daten zur Mutante sind bisher jedoch dünn.

Entdeckt wurde die neue Virusvariante bei einer Person, die aus Kamerun zurück nach Südfrankreich gereist ist. Den offiziellen Angaben zufolge hat sie bereits zwölf weitere Menschen mit der neuen Virusvariante infiziert. Vorläufig trägt die neue Mutante den Namen „B.1.640.2“.

Mutationen teilweise bereits bekannt

Die Tests der Infizierten wiesen ersten Untersuchungen zufolge atypische Mutationen-Kombinationen auf. Insgesamt soll die neue Virusvariante Expert:innen zufolge 46 Mutationen aufweisen – Omikron verfügt nur über 37 Mutationen und zeigt bereits deutliche Veränderungen zu vorherigen Virusvarianten.

Eine der Mutationen ist bereits von der Alpha-Variante bekannt. Sie soll dafür sorgen, dass das Virus stärker an Zellen binden und sich schneller ausbreiten kann. Außerdem soll auch die neue Variante die Escape-Mutation E484K aufweisen – damit könnte die Wirksamkeit der Impfstoffe erneut auf der Kippe stehen. Bislang sind die Daten zur neuen Virusvariante jedoch dünn. Es bleibt abzuwarten, ob und inwieweit sich die neue Mutante durchsetzt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Risikokinder erhalten drei Dosen des Vakzins
Impfschema Kleinkinder: Aktualisierung durch RKI »
Mehr aus Ressort
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem »
Gesundheitsministerin Sachsen-Anhalt
Grimm-Benne: Impfteams bis Februar »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Risikokinder erhalten drei Dosen des Vakzins
Impfschema Kleinkinder: Aktualisierung durch RKI»
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem»
KHPflEG im Bundestag verabschiedet
eGK-Identverfahren in der Apotheke»
Mehr als ein „beleuchtetes Stück Papier“
Gematik gegen Verschlüsselung des E-Rezeptes»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Coupons für Paracetamol»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»