Störung bei Noweda: Bundesweite Lieferprobleme

, Uhr aktualisiert am 18.11.2019 16:29 Uhr
Berlin -

Bei der Noweda ist es heute bundesweit zu einer Störung der Auslieferungen gekommen. Noch ist unklar, wann es wieder rund läuft. Die Fehlersuche läuft auf Hochtouren.

Kurz nach 12 Uhr hatte die Genossenschaft ihren Kunden mitgeteilt, dass die Auslieferungen eingestellt worden seien und nicht klar sei, wann die Lieferungen wieder aufgenommen werden könnten. Bereits am Vormittag war es zu Störungen bei der Verarbeitung der Bestellungen via Internet gekommen.

„Aufgrund der anhaltenden technischen Probleme möchten wir sie informieren, dass wir die mit Ihnen vereinbarten Lieferungen derzeit nicht garantieren können. Wir informieren Sie umgehend, sobald die Störung behoben ist“, schrieb die Noweda. Es war bereits das zweite Fax an die belieferten Apotheken.

Das erste Schreiben war gegen 11.30 Uhr verschickt worden: „Aus technischen Gründen ist es uns nicht möglich, Ihre Bestellung bis 13 Uhr auszuliefern“, hieß es darin. Man versuche, die Bestellung mit der nächstmöglichen Tour nachzuliefern. „Ihre Aufträge werden weiterhin entgegengenommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Beseitigung der Beeinträchtigung.“ Gleiches Bild in Schwerte: Keine Lieferung, keine Online-Abfrage.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme »
Großhändler verliert Geschäftsführer
Zimmermann verlässt AEP »
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»