Notfallkontrazeptiva

„Pille danach“: OTC-Konkurrenz für EllaOne Alexander Müller, 14.04.2015 11:15 Uhr

Berlin - Die „Pille danach“ ist seit einem Monat rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Nach einem regelrechten Ansturm in der ersten Woche hat sich das Wachstum beim Absatz seitdem etwas verlangsamt. Ohne Rezept geben die Apotheker – mit ganz wenigen Ausnahmen – aber weiter nur EllaOne (Ulipristal) ab. Denn bei den Präparaten mit Levonorgestrel (LNG) mussten erst noch die Packungen umgestellt werden. Drei Präparate sind zumindest schon in der Software als OTC-Präparate gelistet, Ware gibt es allerdings noch nicht.

Seit dem 1. April sind Postinor (Gedeon Richter) und Unofem (Hexal) als OTC-Präparate gemeldet. Beide Produkte sind beim Großhandel aber noch nicht verfügbar. Gedeon Richter hat nach eigenen Angaben in der vergangenen Woche als „apothekenpflichtig“ gekennzeichnete Ware erhalten. Hexal kann noch keinen konkreten Liefertermin nennen.

HRA Pharma will mit seinem LNG-Präparat PiDaNa nachziehen, das Produkt ist ab morgen als apothekenpflichtig gelistet. Neue Packungen sind aber ebenfalls nicht sofort verfügbar. Damit bleibt HRA mit EllaOne vorerst einziger Hersteller mit einem OTC-Präparat im Handel, das alle Voraussetzungen der Apothekenpflicht erfüllt.

Die Verschreibungspflicht für beide Wirkstoffe wurde am 14. März aufgehoben. Für EllaOne konnte der Hersteller die Änderung der Packung und des Beipackzettels auf Grundlage eines Beschlusses der EU-Kommission ändern und pünktlich an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) melden. Bei LNG mussten die Hersteller dagegen die Anpassung der Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV)

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Landes-Weiterbildungsordnung

Ärzte streichen Homöopathie»

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»

Räumpflicht

Herbstlaub: Fegen ist Pflicht»
Apothekenpraxis

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »