Notdienst

Kein Suff im Dienst Julia Pradel, 05.05.2016 08:30 Uhr

Berlin - Die Kumpels sind am „Herrentag“ unterwegs und man selbst muss Notdienst leisten – das ist ärgerlich. Ein Bier oder Schnaps im Notdienst sind zwar nicht per se verboten, aber erwischen lassen sollten sich die Apotheker dabei nicht. Denn das kann Bußgelder und berufsrechtliche Verfahren nach sich ziehen. Und: Fehler unter Alkoholeinfluss können teuer werden.

Ein absolutes Alkoholverbot im Notdienst gibt es nicht. Spezielle Regelungen oder gar Promillegrenzen sieht das Berufsrecht nicht vor. Anders als beim Autofahren: Wer über 0,5 Promille liegt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, selbst wenn nichts passiert. Bei mehr als 1,1 Promille liegt sogar eine Straftat vor. Für Fahranfänger, Taxi- und Busfahrer sowie Fahrer von Gefahrguttransportern gilt ein absolutes Alkoholverbot. Fahrradfahrer machen sich ab 1,6 Promille strafbar.

Wichtig: Schon ab 0,1 Promille zahlt keine Versicherung mehr für Schäden, die unter Alkoholeinfluss verursacht werden. Das ist im Apothekenbetrieb genauso wie im Straßenverkehr. „Bei einem Schaden fragt niemand nach Promillegrenzen“, bestätigt der Berliner Versicherungsmakler Michael Jeinsen. Er könne zwar nicht für alle Anbieter sprechen, betont er, aber wenn bekannt werde, dass ein Apotheker getrunken habe, werde der Versicherer genau hinschauen, ob nicht eine grobe Fahrlässigkeit vorliege.

Auch wenn es für Apotheker im Notdienst keine Promillegrenzen gibt, so gelten für sie doch andere Regelungen. Eine Sprecherin der Bayerischen Landesapothekerkammer (BLAK) verweist auf die Berufsordnung. Für bayerische Apotheker beispielsweise gilt, dass es ihre öffentliche Aufgabe ist, „die Bevölkerung ordnungsgemäß mit Arzneimitteln zu versorgen“. Wenn der Apotheker nicht mehr in der Lage ist, Medikamente abzugeben, liegt somit ein Verstoß gegen die Berufsordnung vor.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

 Werbekampagne Hylo Care

Ursapharm: Neuer TV-Spot mit FC Bayern»

Großhandel

Trümper: Es gibt keine schwarzen Kassen»

Kosmetikkonzerne

Beiersdorf steigert Umsatz für 2018»
Politik

ABDA-Mitgliederversammlung

Intensive Diskussionen: Apotheker schnüren Paket für Spahn»

TSVG

ABDA streicht Rx-Versandverbot-Forderung»

Hessen

Seyfarth bleibt Verbandschef»
Internationales

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»
Pharmazie

HIV-1-Infektionen

Delstrigo/Pifeltro: Doravirin im Faktencheck»

Lungenkrebs

Takeda bringt Brigatinib»

Hämoglobinurie

FDA-Zulassung für Ravulizumab»
Panorama

Online-Handel

Ebay: Tramadol und Hormone zum Sofortkauf»

Sie wusste nichts von der Tat

Passantin verschenkt Messer aus Apotheken-Überfall»

200. Geburtstag Theodor Fontanes

Lieber Buchstaben als Mumien»
Apothekenpraxis

Bitte nicht nachmachen!

Frau schluckt Schmerztabletten samt Verpackung»

Polizei sucht Zeugen

Rätselraten um Tatmotiv im Apothekermord»

Hamburg

Apotheker mit Axt getötet»
PTA Live

PTA Lehrakademie Köln

Tafel statt HV – Dozentin an der PTA Schule»

Faktencheck

Off-Label-Use: Was ist zu beachten?»

Wechselwirkungen

Immunsuppressivum überdosiert – Apotheke ist gefragt»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»