Impfen auf Privatrezept / Brandenburg erweitert Impf-Prio / ABDA schweigt zum E-Rezept

, Uhr
adhoc24 vom 5.5.2021
Berlin -

Privatärzt:innen können in den kommenden Wochen in den Apotheken ihre Bestellung an Covid-19-Impfstoffen abgeben / Brandenburg öffnete die Priorisierungsgruppe 3. Apotheker Jens Welle ärgert sich, denn die Apothekenteams wurden dabei komplett vergessen. / Das E-Rezept kommt – vorerst nur in 120 Apotheken. Welche das sein werden, steht aber offenbar noch gar nicht fest. / Die neue Plattform Gesund.de hat mit der Kooperation Linda eine Premium-Partnerschaft geschlossen. Die Nachrichten des Tages auf adhoc24.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»