Guerilla-Aktion von Noweda

Ihr könnt (nur) einpacken, Versender!

, Uhr
Einpacken vs. Anpacken: Die Noweda trommelt für die Apotheke vor Ort – auch vor der DocMorris-Zentrale in Heerlen.
Berlin -

„Und was machst Du so?“ Mit dieser Frage konfrontiert die Noweda die Versandapotheke DocMorris. Zum Auftakt der Kampagne war die Genossenschaft mit einem Protest-Lkw vor der Zentrale des Versenders im niederländischen Heerlen unterwegs. Das 18 Quadratmeter große Display auf der Ladefläche wies unter dem Motto „Anpacken statt Einpacken“ auf den „herausragenden Einsatz“ der stationären Apotheken in der Pandemie hin.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Sparwahn im Gesundheitswesen
Bahr diskutierte bei Burda »
Neuer Anstrich für Pharmakonzern
Neues Logo für GSK »
Fehler im Fakten-Booster
Unschöne Fragen an Lauterbach »
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Zeiterfassung: Apotheker muss sich anzeigen »
Wie Apotheken ihr Geld anlegen
Die Lebensversicherungsfalle »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Weiterentwicklung von Probiotika
Microbiotica kooperiert mit Evonik»
Millionenanleihe zurückgekauft
Zur Rose: Cash-Reserve schon wieder weg»
Sparwahn im Gesundheitswesen
Bahr diskutierte bei Burda»
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie»
Dimenhydrinat gegen Übelkeit und Erbrechen
Pädia: VomiSaft in Einzelfläschchen»
Behandlung von Netzhauterkrankungen
Vabysmo: Konkurrenz für Eylea»
B-Ausgabe September
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»
Wenn die Verordnung nicht eindeutig ist
N1 verordnet, aber nicht im Handel: Was gilt?»