Cyber-Attacken: Schwachstelle Offizin

, Uhr
Berlin -

Computerviren machen auch vor Apotheken nicht Halt. Seit Ende 2015 ist der Versand von Spam-Mails wieder gestiegen. Aktuell sorgt ein Verschlüsselungstrojaner getarnt in einer E-Mail mit Bewerbungsanschreiben für Unruhe. Laut einer Umfrage von APOTHEKE ADHOC erwartet jeder dritte Teilnehmer, dass Sicherheitsprobleme massiv zunehmen werden.

Jeder zweite Umfrageteilnehmer sieht eine Gefahr durch Computerviren in der Offizin: 43 Prozent gab an, dass das Risiko sehr groß sei und Apotheken viele Schwachstellen hätten. 5 Prozent sehen in Cyber-Attacken ebenfalls eine Bedrohung; sie halten Apotheken aber für gewappnet.

20 Prozent halten das Risiko für kontrollierbar, wenn „IT-Hygiene“ im Einsatz ist. Experten zufolge geht eine große Gefahr von veralteten PCs und nicht aktuellen Softwareversionen aus. Auch an die Aktualisierung des Betriebssystems und der passenden Treiber für speziell in der Apotheke verwendete Geräte wie Rezeptdrucker, Touch-Bildschirme und Scanner muss gedacht werden.

1 Prozent hatte dazu keine Meinung. An der Umfrage haben am 14. und 15. Juni 198 Leserinnen und Leser von APOTHEKE ADHOC teilgenommen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Absicherung gegen Konnektoren-Ausfall
Red Medical baut doppelten Boden für das E-Rezept »
CGM arbeitet Hackerangriff auf
Lauer-Taxe: Großhandelsangebote online »
Mehr aus Ressort
OTC-Markt immer noch rückläufig
2021: 16 Prozent weniger Kunden als vor Corona »
Weiteres
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»