Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen

, Uhr

Bei der Abgabe von anderen OTC-Medikamenten wie beispielweise Pantoprazol und Omeprazol kommt ein weiterer Faktor hinzu. Die Behandlungsdauer innerhalb der Selbstmedikation ist bei vielen Präparaten begrenzt. So auch bei den PPI. So schreibt die AMVV zum Wirkstoff Pantoprazol: „Ausgenommen Arzneimittel in Packungsgrößen von nicht mehr als 14 abgeteilten Einheiten in einer Einzeldosis von 20 mg und in einer Tageshöchstdosis von 20 mg für eine kurzzeitige, ohne ärztliche Beratung auf maximal 4 Wochen und bei täglicher Einnahme auf maximal 2 Wochen begrenzte Behandlung von Reflux-Symptomen (z. B. Sodbrennen und saures Aufstoßen) bei Erwachsenen.“

Grunderkrankungen bleiben unentdeckt

Personen, die dauerhaft auf Mittel gegen Sodbrennen angewiesen sind sollten einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen. Die Einnahme von Pantoprazol und Omeprazol kann Symptome verschleiern. Die tatsächlichen Auslöser des sauren Aufstoßens können maskiert werden. Erkrankungen wie eine Gastritis oder der Befall mit Helicobacter pylori können unentdeckt bleiben.

Bei der Beratung befinden sich Apotheker:innen und PTA in solchen Fällen oft in einer Grauzone. Bringt der/die Kund:in eine weitere Packung Paracetamol tatsächlich für den/die Nachbar:in mit? Wird der/die Kund:in nach der geschilderten stressigen Situation tatsächlich in der Praxis vorstellig werden, um weitere Ursachen des Sodbrennens abklären zu lassen? Kund:innen werden nicht selten erfinderisch, wenn es um das Erlangen größerer Mengen von bestimmten Medikamenten geht. Hier ist pharmazeutisches Gespür gefragt. Im Zweifelsfall sollte die Abgabe besser verneint werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender »
RKI meldet 135.461 Corona-Neuinfektionen
Inzidenz von 497 auf 773 in einer Woche »
Mehr aus Ressort
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»