ARGE PareZu 2.0

Aufstand der Zyto-Apotheker Alexander Müller, 13.04.2018 09:40 Uhr

Die neue ARGE PareZu der bayerischen Zyto-Apotheker sieht sich nicht als Konkurrenz zum DAV oder dem Verband der Zytostatika herstellenden Apothekerinnen und Apotheker (VZA). Doch im DAV, der knapp 20.000 Apotheken vertritt, fühlen sich die 300 Zyto-Apotheker zuweilen schon etwas stiefmütterlich behandelt und selbst im Spezialverband VZA sind die Interessen heterogen. Mit dem neuen Bündnis wollen sich vor allem die Apotheken mit eigener Herstellung organisieren, die parenterale Zubereitungen für Onkologen vor Ort herstellen.

Doch selbst in diesem Kreis herrschte gestern keine Einigkeit: Nach einer intensiven Debatte zeichneten 15 der 21 anwesenden Apotheken eine Resolution mit dem Ziel, „klare Positionen für eine dezentrale, wohnortnahe Versorgung zu beziehen und öffentlich deren Umsetzung zu fordern“. Denn nur diese Versorgungsart könne die geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen und die Anforderungen bezüglich Haltbarkeiten und mechanischen Belastungen der Wirkstoffe beim Transport einhalten und die deshalb unabdingbare adhoc-Herstellung gewährleisten, heißt es in einer Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft. Einige Apotheker, die ihre Rezepturen auch über weitere Entfernungen verschicken, mochten das nicht mittragen.

Die Initiatoren suchen jetzt bundesweite Unterstützung: Apotheken mit Reinraum und der Resolution zustimmen wollen, sollen sich anschließen und sich bei Stadler oder Wellenhofer melden. „Ziel ist es, eine Plattform zu schaffen, um gemeinsame Projekte durchzuführen und auf diese Weise, die Arbeit unsere Verbände (VZA und DAV) zu unterstützen. Nur wenn wir, die tatsächlich wohnortnah versorgenden Apotheken, gemeinsam unsere Forderungen formulieren, kann entsprechend gehandelt werden.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»