Medikamente in der Schwangerschaft

Antiepileptika verzögern Sprachentwicklung beim Kind APOTHEKE ADHOC, 17.07.2019 08:05 Uhr

Berlin - Die Einnahme von Antiepileptika wie Valproinsäure oder Carbamazepin kann die Sprachentwicklung beim ungeborenen Kind verzögern. Hinweise darauf liefert eine norwegische Kohortenstudie, deren Ergebnisse beim European Academy of Neurology Congress in Oslo vorgestellt wurden.

In der durchgeführten Studie wurden sowohl Valproinsäure wie auch Carbamazepin untersucht. Bisher galt Carbamazepin als die risikoärmere Behandlungsoption für Schwangere. Valproathaltige Arzneimittel sind in Deutschland in der Schwangerschaft kontraindiziert und dürfen nur eingenommen werden, wenn es keine Alternative gibt.

Die Studienpopulation bestand aus 346 Kindern, welche im Mutterleib Antiepileptika ausgesetzt waren, 388 Kindern, deren Mütter zwar an Epilepsie litten, die aber im Mutterleib nicht mit Antiepileptika in Kontakt kamen und 113.674 Kindern, deren Mütter nicht an Epilepsie erkrankt waren. Die Konzentrationen der Antiepileptika wurden in den Schwangerschaftswochen 17 bis 19 im Blut der Mutter und unmittelbar nach der Geburt in der Nabelschnur gemessen. Als die Kinder zwischen fünf und acht Jahre alt waren, füllten die Mütter Fragebögen zu den sprachlichen Fähigkeiten ihrer Kinder aus.

Die Auswertung der Fragebögen ergab, dass Kinder, deren Mütter in der Schwangerschaft Antiepileptika eingenommen hatten, ein erhöhtes Risiko für sprachliche Beeinträchtigungen aufwiesen: Das Risiko für Sprachstörungen bei Achtjährigen war nahezu verdoppelt. Kinder, die einer Carbamazepintherapie ausgesetzt waren, zeigten im Alter von acht Jahren ein signifikant erhöhtes Risiko für Sprachstörungen im Vergleich zu Kindern der Kontrollgruppe. Höhere Plasmakonzentrationen an Valproat zeigten sprachliche Verzögerungen im Alter von fünf Jahren. Die Einnahme von Folsäure konnte das Risiko für eine Sprachverzögerung offenbar senken: Kinder, deren Mütter ein Folsäurepräparat eingenommen hatten, hatten in beiden Altersstufen ein geringeres Risiko für eine Verzögerung der sprachlichen Entwicklung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Gesellschaft für Virologie

Virologen: Corona-Gefahr an Schulen nicht unterschätzen»

Tröpfcheninfektion bei Sars-CoV-2

Schützen OP-Masken auch den Träger?»

Hilfestellung für Entwicklungsländer

Corona: Studentin entwickelt Röntgensoftware»
Markt

Hüffenhardt: Nichts geht mehr

BGH lässt DocMorris abblitzen»

Bain und Cinven

Finanzinvestoren legen Abfindung für Stada-Minderheitsaktionäre fest»

4,5 Millionen mögliche Impfdosen

Moderna: Impfstoffdeal mit der Schweiz»
Politik

Bernd Rademacher tritt Simacher-Nachfolge an

Neuer Geschäftsführer beim AVWL»

Alternative zum Boni-Verbot

Eine Tour: Botendienst und Boni-Deckel»

Krankenhauszukunftsgesetz

Botendiensthonorar: Dauerhaft, aber nur 2,50 Euro»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Rückruf

Ungewöhnlicher Geschmack bei Minirin»

Rückruf

Kennzeichnungsfehler bei Loceryl»

Sichelzellerkrankungen

Adakveo: Zielgerichtet gegen Schmerzkrisen»
Panorama

Schmerzmittel ohne Erlaubnis gespritzt

Bewährung für „falschen Arzt”»

Aktion zum Schulstart

Kleeblatt-Apotheken verteilen Kinder-Atemmasken»

Indien

Arzt soll in 50 Morde verwickelt sein»
Apothekenpraxis

Kein generelles Vertriebsverbot

Nur Einzelfall: Entwarnung bei Opiumtinktur»

Supermarkt abgemahnt

Es gibt keine Apotheker-Gasse im Edeka»

Codewort am HV-Tisch

„Maske 19“: Apotheken sollen gegen häusliche Gewalt helfen»
PTA Live

Sportliche Menschen erkranken seltener

Glaukom: Sehverlust durch Bewegung abwenden»

SARS-CoV-2-Pandemie

Wann gilt das Beschäftigungsverbot für Schwangere in Apotheken?»

Cabdo-Botendienst

Geschäftsidee geplatzt: Arzneimittel per Limo-Service»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»