Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit APOTHEKE ADHOC, 09.12.2019 08:37 Uhr

Berlin - Immer wieder wird der Zusammenhang zwischen Schmerzen und Wetter diskutiert: Eine britische Studie konnte nun mithilfe einer Smartphone-App nachweisen, dass sich das Wetter tatsächlich auf das Schmerzempfinden auswirken kann.

Besonders häufig werden Kopfschmerzen mit einem Wetterumschwung in Verbindung gebracht: „Das kommt vom Wetter“, ist dann ein häufig gehörter Satz. Auch Arthritis-Patienten geben oft an, bei verschiedenen Wetterlagen – wie bei Kälte oder in Tiefdruckgebieten – mehr Schmerzen zu haben. Häufig werden solche Beschwerden jedoch als Befindlichkeitsstörung abgetan. Die bisherige Studienlage dazu ist recht dünn und nicht eindeutig.

Mithilfe von moderner Technik konnten britische Forscher nun jedoch die Wetterfühligkeit belegen: Vor allem steigende Luftfeuchtigkeit lässt den Auswertungen zufolge das Risiko für ein Schmerzereignis ansteigen. Für die Studie „Cloudy with a Chance of Pain“ wurde eine spezielle App programmiert, die auf das Smartphone geladen werden konnte. Insgesamt kamen so die Daten von knapp 2700 britischen Nutzern für eine Auswertung zusammen.

Mittels App mussten verschiedene tägliche Angaben gemacht werden: Darunter das Auftreten von Schmerzen und deren Intensität, die Schlafqualität, Stimmung, Aufenthalt im Freien und körperliche Aktivitäten. Anschließend verglichen die Forscher die ausgewerteten Daten mit den Wetterparametern Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Luftdruck und Windgeschwindigkeit. Die verschiedenen Parameter wurden bei den Wetterstationen abgerufen, deren GPS am nächsten zu den georteten Handys lagen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»
Politik

Abrechnungsdaten

Spahn: Daten können Menschen heilen»

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»

Kontakt zum Vater wichtig

Kinder leiden bei Scheidung auch gesundheitlich»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»