Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt Cynthia Möthrath, 19.07.2019 13:59 Uhr

Berlin - Die Magensäure besteht zum Großteil aus Salzsäure und Verdauungsenzymen: Die Magenschleimhaut ist gut vor ihr geschützt, steigt sie jedoch in die Speiseröhre auf, kann es zu Reizungen und Verätzungen kommen. Betroffene leiden unter Sodbrennen, welches vielfältige Ursachen haben kann.

Normalerweise verhindert der Sphinkter das Aufsteigen von Magensäure in die Speiseröhre: Erschlafft er, schließt er nicht richtig oder öffnet er sich zu häufig, kann der Speisebrei aufsteigen und zu Reizungen führen. Betroffene klagen dann über brennende Schmerzen hinter dem Brustbein, welche vom Oberbauch bis zum Hals aufsteigen können. Vor allem nach dem Essen oder im Liegen machen sich die Beschwerden bemerkbar. Häufig treten sie nach einer üppigen Mahlzeit auf, denn fettige Speisen verzögern die Magenentleerung.

Genussmittel wie Nikotin, Schokolade, Kaffee oder Alkohol können die Entstehung von Sodbrennen ebenfalls begünstigen. Sie regen die Säureproduktion an oder führen zu einer Erschlaffung der Sphinktermuskulatur. Auch zu enge Kleidung kann den Druck auf den Magen erhöhen und zum Rückfluss des Mageninhalts führen. Häufig sind die Beschwerden von Übelkeit, Völlegefühl, Magenschmerzen und Appetitverlust begleitet. Saures Aufstoßen ist ebenfalls möglich: Nicht nur überschüssige Luft entweicht aus dem Magen, sondern auch die Magensäure oder der angedaute Mageninhalt steigt mit auf. Dadurch kommt es häufig zu einem unangenehmen Geschmack und Mundgeruch. Zusätzlich können durch die Reizung Halsschmerzen entstehen. Einige Beschwerden werden häufig nicht direkt mit dem Aufsteigen der Magensäure in Verbindung gebracht: Morgendlicher Husten, häufiges Räuspern, Schluckbeschwerden und Heiserkeit können Anzeichen sein. Leiden Betroffene hauptsächlich nachts unter Beschwerden, kann es helfen, den Kopf erhöht zu lagern und unmittelbar vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen. Steigt die Magensäure nachts auf, kann es in schlimmen Fällen sogar zur Schädigung des Zahnschmelzes kommen.

Sodbrennen ist häufiges Leitsymptom für eine Refluxerkrankung, sie kann jedoch auch zahlreiche andere Ursachen haben. Treten die Beschwerden nur gelegentlich auf, sind sie meist harmlos. Leiden Betroffene regelmäßig unter dem Brennen hinter dem Brustbein, können beispielsweise Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder ein Reizmagen die Ursache sein. Häufiges Sodbrennen kann die Schleimhäute der Speiseröhre soweit reizen, dass es zu Entzündungen kommt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix beweist Kühlkette mit Eiskaffee»

Orale Kontrazeptiva

TK: Pillen-Verordnungen nehmen weiter ab»

Firmenporträt

Kehr: Privatsache Großhandel»
Politik

Rabattverträge

Hersteller: GSAV hilft nicht gegen Lieferengpässe»

Telematikinfrastruktur

eRezept: TI-Zugangskarten ab September»

Bundeshaushalt 2020

Beamten-Boom im BMG: 26 zusätzliche Staatsdiener  »
Internationales

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»

Österreich

Leti-Kosmetik exklusiv über Versandapotheke»
Pharmazie

Schmerzen bei Kindern

Kopfschmerzen: Zwei Drittel der Schulkinder betroffen»

Grippeimpfung

Zulassungserweiterung: Vaxigrip schützt auch Neugeborene»

Krebsmedikamente

US-Zulassung für Entrectinib»
Panorama

Großbritannien

„No-Deal-Brexit“: Angst vor Engpässen bei Medikamenten»

Apothekeneröffnung

„Das ist hier wie im Big Brother Container“»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»
Apothekenpraxis

Aktion gegen Plastikmüll

Apotheker: Pillen in der Pfandflasche»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Herr der Ringe 4: Die Schicksalspetition»

Hexal gewinnt Rechtstreit

Streit um Packung: Geändert heißt nicht besser»
PTA Live

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»

LABOR-Download

Ärzteinformation zum neuen Rahmenvertrag»

Möglichkeiten der Vor-Ort-Apotheke

Asthma und COPD: Kundenbindung durch Test und App»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»

Untersuchungsmethoden

Keine Angst vor der Darmspiegelung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»