PTA-Praktikantin: Skepsis im Team

, Uhr

Berlin - Ob Apotheker, Pharmazieingenieur oder PTA – pharmazeutisches Personal ist rar. In manchen Gegenden Deutschlands sogar so rar, dass Apotheken schließen müssen, weil niemand da ist, der dort arbeiten kann. Die Filialleiterin Anja Alchemilla hat beschlossen, etwas für die Nachwuchsförderung zu unternehmen: Sie hat für vier Wochen eine PTA-Praktikantin in der Apotheke. Diese trifft jedoch in ihrem Team zunächst auf wenig Begeisterung. 

Vor etwa zwei Monaten hatte Anja verkündet, dass sie im August einer PTA-Praktikantin aus der Schule einer benachbarten Stadt zugesagt hat. Nach dem ersten Jahr im Unterkurs würde sie während der Schulferien im Sommer dem Team der Filiale über die Schultern schauen, um erste Erfahrungen zu sammeln. Anja war sich der Unterstützung ihrer Mitarbeiter zunächst sicher und reagierte erstaunt, wie viele Vorbehalte plötzlich geäußert wurden.

Die PTA Sonja war skeptisch. „Ach Anja – ausgerechnet während der Sommerferien? Da ist doch kaum ein Arzt da und wir haben zum großen Teil Urlaub. Wie sollen wir ihr denn dann etwas beibringen? Wir sind doch dann gerade mal zwei, drei Leute. Ist dann wirklich noch genug Zeit, um uns adäquat um sie zu kümmern? So eine Praktikantin macht doch mehr Arbeit, als dass sie uns etwas abnehmen kann.“ Anja schüttelte den Kopf: „Das sehe ich anders. Gerade wenn hier weniger los ist haben wir doch mehr Zeit für sie, als dann, wenn die ersten Leute mit Erkältungen kommen. Und Arbeit haben wir alle irgendwann einmal gemacht, Sonja."

Auch die PKA Arife war skeptisch: „Ich erinnere mich nur sehr ungern an unsere letzte Praktikantin. Sie wusste alles besser und hat uns hier die ganze Warenannahme durcheinander gebracht. Und die vorletzte erst! Gelangweilt und lahm wie eine Schnecke. Und am Schluss hat sie sich noch über mein Gehalt lustig gemacht, als sie die Broschüren über unsere Berufe gefunden hat, wisst ihr noch?" Anja legte ihr die Hand auf die Schulter: „Arife – das waren doch ganz normale Schulpraktikanten. Das hier ist doch etwas ganz anderes! Da möchte doch jemand wirklich in der Apotheke arbeiten. Die junge Dame wird auf jeden Fall PTA und hat ein ganz anderes Interesse an unseren Berufen."

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

PTA-Schülerin und Youtube-Star
Die Anime-PTA »
Vermutlich Brandstiftung
Testzelt vor Apotheke abgebrannt »
Der Kunde mit dem Impfzertifikat
„Sie wissen was zu tun ist.“ »

Mehr aus Ressort

Laumann prüft Möglichkeiten
Impfaktionen in PTA-Schulen? »
Cremes, Lösungen, Zäpfchen
Glycerin: Vielseitig einsetzbar »
Weiteres
Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter
Inzidenz steigt auf 13,6»
Ohne-Termin-Aktionstag
Impfaktion in Messehalle»
Sicherheitslücke im DAV-Portal
Zertifikate-Stopp: Arbeitsstau in Apotheken»
Patentgeschützte Arzneimittel
GKV: Interimspreis ab Marktzugang»
Linke Co-Vorsitzende ist für Aufklärung
Wissler gegen Impfpflicht»
PTA-Schülerin und Youtube-Star
Die Anime-PTA»
Laumann prüft Möglichkeiten
Impfaktionen in PTA-Schulen?»
Cremes, Lösungen, Zäpfchen
Glycerin: Vielseitig einsetzbar»