PTA: Apotheke oder Abgeordnetenhaus

, Uhr

Berlin - Auf direktem Weg ins Berliner Abgeordnetenhaus hat sie es nicht geschafft. Aber die 27-jährige Franziska Leschewitz, PTA und Kandidatin für Die Linke, darf weiter hoffen und bangen: Falls es wie erwartet in der Bundeshauptstadt zu einer Rot-Rot-Grünen Koalition kommt, stehen ihre Chancen gar nicht schlecht, doch noch einen Sitz zu ergattern. Sie muss jetzt noch ein paar Wochen zittern.

Die politischen Sondierungsgespräche haben gerade erst begonnen. Berlins Wahlgewinner und regierender Bürgermeister, Michael Müller (SPD), will vor einer Koalitionsentscheidung zunächst mit der CDU, den Grünen, der Linkspartei und auch mit der FDP Gespräche führen. Das kann dauern.

Eigentlich hätte Leschewitz aufgrund des Zuwachses der Linken auf 15,6 Prozent eine Platz im Abgeordnetenhaus erhalten müssen. Die PTA stand auf Platz 27 der Liste der Linken. Und genau 27 Sitze hat die Linke im Abgeordnetenhaus gewonnen. Weil die Partei aber besser abgeschnitten hat als gedacht, muss Leschewitz sich nun gedulden: Vier Direktmandate konnte die Linke in Ostberliner Stadtteilen holen. Damit rutschte sie mit ihrem Platz auf der Liste nach hinten.

Kommt es zur Rot-Roten-Grünen Koalition steigen aber wieder ihre Chancen: „Das muss ich jetzt abwarten“, so Leschewitz. Vermutlich werden die Linken zwei Posten im neuen Berliner Senat erhalten. Dazu kommen voraussichtlich noch zwei Staatssekretäre. Sollte die Linke dafür Politiker mit Sitz im neuen Abgeordnetenhaus auswählen, werden Plätze frei und Leschewitz könnte gerade so eben den Einzug schaffen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen »
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo? »
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur »
Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Analyse: Spahn beim DAT
Kuscheln zum Abschied»
Marktplatz geht am Montag online
Exklusive Vorschau auf Gesund.de»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»