PTA-Schulen

Anmeldung für die Schülerakademie läuft

, Uhr
Berlin -

Schulabschluss und dann? Wie es nach der Schule weitergehen kann, zeigen die Berufsfachschulen des Erwachsenen-Bildungswerks (DEB). Vielleicht ist ja die PTA-Ausbildung eine Option? Interessierte Schüler sollten sich noch schnell anmelden.

Am 2. November ist es so weit, das DEB Bamberg öffnet zum elften Mal im Rahmen der Schülerakademie seine Türen. Von 9 bis 15 Uhr können Schüler und Schülerinnen allein oder gemeinsam mit Eltern und Freunden auf Entdeckungsreise gehen und sich über die Ausbildung verschiedener Berufe informieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Interessenten sollten sich lediglich unter der Telefonnummer 0951-91555600 anmelden.

Am DEB Bamberg werden verschiedene Ausbildungen im Gesundheits- und Sozialsektor angeboten. Neben PTA werden auch Ergotherapeuten, Masseure oder medizinische Bademeister ausgebildet.

Die wissbegierigen Schüler werden am Donnerstag erfahren, was hinter den Berufen steckt und selbst aktiv werden. Dabei bekommen die potenziellen Schüler auch einen Einblick in die praktische Arbeit der PTA. Galenik- und Chemielabor boten bereits in den vergangenen Jahren Spannendes für die Schüler. Es wurden Badesalze oder auch Cremes selbst hergestellt und Säure-Base-Reaktionen mit Hilfe von Indikatorpapier sichtbar gemacht. Die Teilnehmer werden auch in diesem Jahr gemeinsam ein realistisches Fallbeispiel lösen.

Die einzelnen Standorte des DEB unternehmen einiges, um potenzielle Schüler für sich zu gewinnen. Denn auch sie haben wie viele andere PTA-Schulen mit sinkenden Schülerzahlen zu kämpfen. Die Diplom-Biologin Eva Kling stand am DEB Schweinfurt vor einer besonders großen Herausforderung: Im Schuljahr 2016/2017 gab es an der Schule erstmals keinen neuen PTA-Jahrgang.

Gründe für die sinkenden Schülerzahlen werden seit Langem diskutiert. Geburtenschwache Jahrgänge, die Entscheidung für ein Studium oder das hohe Schulgeld wurden immer wieder als mögliche Ursachen angeführt. Dem Rückgang geschuldet mussten einige Schulen bereits ihre Türen schließen. Eine Novellierung der PTA-Ausbildung wird ebenfalls seit einiger Zeit diskutiert.

Voraussetzung für die PTA-Ausbildung ist ein Realschulabschluss. Das DEB ist ein staatlich genehmigtes privates Berufskolleg. Die PTA-Ausbildung wird zu 80 Prozent vom Staat übernommen, die restlichen 20 Prozent zahlen die Schüler selbst. Die Summe beläuft sich für die gesamte Ausbildung auf 6000 Euro und wird auf 200 Euro pro Monat aufgeteilt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
PTA-Reform hätte Grundstein sein können
Adexa: Keine PTA-Vertretung ohne Ausbildungsreform
Ausbildungsoffensive für Gesundheitsberufe
BPhD will Reform der Approbationsordnung
Mehr aus Ressort
Essigsäure-Geruch wegen Hydrolyse?
DAC/NRF: Riechtest für ASS
Kompatibilitätstabelle
Neue Wirkstoffe für SyrSpend SF

APOTHEKE ADHOC Debatte