Steuersparmodell

Fahrräder für Apothekerkammer APOTHEKE ADHOC, 25.06.2016 08:35 Uhr

Berlin - Bislang waren Fahrräder für die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) nur ein Thema beim Botendienst. Jetzt will die AKWL mit einem ungewöhnlichen Steuersparmodell die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern. Die AKWL least ihnen ein Fahrrad und zieht die Leasingraten vom Bruttolohn ab. Dadurch sinken die Abgabenlast und für den Arbeitgeber die Sozialabgaben. Bei einem Preis von 1000 Euro können so bis zu 400 Euro Steuern gespart werden.

„Die Gesundheit wird gefördert, die Angestellten sparen Geld und der Arbeitgeber hat keine Extrakosten“, so die AKWL in einer Mitteilung. Mitarbeiter von Kammer und Versorgungswerk (VAWL) könnten nun die Vorteile des in der Fahrradhauptstadt Münster verbreiteten „Jobrads“ beanspruchen. „Das ist eine Win-Win-Situation für alle Seiten“, betont AKWL-Hauptgeschäftsführer Dr. Andreas Walter. Die Anregung zum Fahrrad-Steuersparmodell soll von der Mitarbeitervertreung gekommen sein.

Laut AKWL ist das Leasing-Modell einfach: Die Mitarbeiter suchen sich bei einem Händler vor Ort ein Fahrrad aus, welches der Arbeitgeber dann mit einer 36-monatigen Laufzeit least. Der Beschäftigte bekommt das Rad dann via Überlassungsvertrag. Die Leasingraten werden vom Bruttolohn abgezogen, woraus sich eine geringere Steuerlast und geringere Sozialabgaben ergeben. Nach 36 Monaten kann der Arbeitnehmer das Rad gegen Zahlung von 10 Prozent des Kaufpreises in Gänze übernehmen.

Einige Mitarbeiter hätten das Angebot bereits in Anspruch genommen. Möglich ist auch das Leasing von E-Bikes für mittellange Strecken zur Arbeit. Mit einem „normalen“ Hollandrad 15 Kilometer zur Arbeit zu fahren, sei für die meisten Mitarbiter „sehr unrealistisch“ und man nutze stattdessen das Auto. Stehe hingegen ein ordentliches E-Bike in der Garage, ließen viele Mitarbeiter das Auto stehen, so die Hoffnung. „Das wiederum ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern fördert auch die Gesundheit und die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter“, so Walter.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Pflegereform

Spahn: Pflege-Vollkasko passt nicht»

Chronische Verstopfung

Macrogol: Medizinprodukt oder Arzneimittel?»

Podcast mit Leyck Dieken

Update eRezept: Alles, was Sie wissen müssen»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»

Bayerische Staatsmedaille

Apotheker für Engagement für Demenzkranke geehrt»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»