FSA-Vertreterversammlung

Noventi-Eigentümerverein bekommt neuen Vorsitzenden

, Uhr
Berlin -

Beim Verein FSA steht ein Wechsel an der Spitze an. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Jürgen Frasch konnte keinen Platz mehr in der Vertreterversammlung erreichen und kommt damit auch für einen Posten im Vorstand nicht mehr in Frage. Damit wird er auch aus dem Aufsichtsrat der Noventi ausscheiden.

Der FSA ist alleiniger Anteilseigner der Noventi Health SE. Nach eigenen Angaben zählt der Verein 3500 Apothekerinnen und Apotheker als Mitglieder. Diese wählen aus ihren Reihen regionale Vertrauenspersonen in die Vertreterversammlung. Die Amtszeit wurde ab diesem Jahr von bislang vier auf nun fünf Jahre verlängert. Es gibt acht Wahlbezirke und insgesamt 39 Vertreter:innen.

Vom 19. April bis zum 1. Mai wurde online die neue Vertreterversammlung gewählt. Im Wahlbezirk 4 (Tübingen/Stuttgart) erhielt Frasch nur 51 Stimmen, das reichte nur für Platz 7. Da der Wahlkreis sechs Vertreter:innen stellt, kann Frasch als Ersatzperson nachrücken. Das ist gar nicht so unwahrscheinlich, aber dazu später mehr.

Ganz knapp davor liegt Andreas Buck mit 53 Stimmen. Auch er ist derzeit im FSA-Vorstand sowie Vize von Herbert Pfennig im Noventi-Aufsichtsrat. Im Wahlkreis haben sich außerdem Christoph Gulde (69), Dr. Björn Schittenhelm (59), Christof Mühlschlegel (57), Martin Buck (54) und Rouven Steeb (53) einen Platz in der Vertreterversammlung gesichert.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Dr. Fritz Grasberger, Florian Picha (Wahlbezirk Oberbayern) und Mathias Arnold (Wahlkreis Sachsen-Anhalt) konnten erneut einen Platz in der Vertreterversammlung erreichen.

Vorstandswahl am 27. Juni

Am 27. Juni wählt die Vertreterversammlung bei ihrer konstituierenden Sitzung einen neuen Vorstand aus den eigenen Reihen. Vorsitzender, Stellvertreter sowie drei weitere Vorstandsmitglieder werden jeweils in einzelnen Wahlgängen gewählt. Die fünf Vorstände scheiden aus der Vertreterversammlung aus, für sie rückt jeweils die Ersatzperson aus demselben Wahlkreis mit den meisten Stimmen nach. Sollte beispielsweise Buck erneut in den FSA-Vorstand gewählt werden, würde Frasch als erster Ersatzmann in die Vertreterversammlung nachrücken. Fest steht, dass es eine oder einen neuen Vorsitzende/n geben wird.

Damit muss mindestens auch ein Posten im Noventi-Aufsichtsrat neu vergeben werden. Der FSA stellt drei der 13 Mitglieder im Aufsichtsgremium. Bislang waren das Buck, Frasch und Picha. Der Noventi-Aufsichtsrat konstituiert sich im Anschluss an die Vertreterversammlung des FSA. Der Aufsichtsratsvorsitzende Herbert Pfennig hatte gegenüber APOTHEKE ADHOC bereits erklärt, nicht erneut für eine volle Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Auch hier steht also mittelfristig ein Wechsel an der Spitze an.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Krampf oder Kampf?
Verbändetochter kassiert für E-Rezepte
CardLink: 15 Partner für Gedisa
Mehr aus Ressort
Telepharmazie kann kein Ersatz sein
DPhG: Qualitätsverlust durch Light-Apotheke
„Auswirkungen notfalls korrigieren“
SPD: AG-Gesundheit verteidigt Apothekenreform

APOTHEKE ADHOC Debatte