Porträt-Interview

Loveparade, eRezept und Bratensoße: Focus feiert Spahn ab APOTHEKE ADHOC, 03.02.2020 14:10 Uhr

Berlin - In der aktuellen Ausgabe des Focus hat sich dessen stellvertretender Chefredakteur Jörg Harlan Rohleder an einer Kurz-Hagiographie über Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) versucht. Als Teil der Reihe „Rohleders ABC“ interviewte er Spahn und wühlt kräftig in dessen Privatleben. Neben viel Lobhudelei schafft er es, Spahn einige wenige interessante Statements zu entlocken.

„Jens Spahn kennt keine Furcht“ – schon zu Beginn wird klar, wohin die Reise geht. Als er Rohleder am vergangenen Montagmorgen zum Gespräch empfangen hat, habe er noch nicht wissen können, dass er wohl eine der stressigsten Wochen seiner Amtszeit vor sich hat: Das Coronavirus kam gerade an. Obwohl die Nachrichten „ähnlich wie der Erreger selbst, viral gegangen“ seien, habe „Team Spahn besonnen reagiert“, so Rohleder. „Der Mann, der für laute Ansagen – vor allem während der Flüchtlingskrise 2015 – bekannt wurde, agierte diesmal leise und souverän.“

Ein Geschmäckle bekommt diese Art von Journalismus, wenn man bedenkt, dass Spahns Ehemann Daniel Funke das Hauptstadtbüro des Burda-Verlags, der den Focus herausgibt, leitet – er ist für die Beziehungen des Hauses ins Regierungsviertel und damit zu Politikern wie Spahn verantwortlich. Und eine wirklich kritische Frage sucht man denn auch vergebens auf fünf Seiten im Spahn-Interview, dafür wühlt der Focus-Vize ausgiebig in Spahns Privatleben – entlockt ihm aber auch ein paar Einschätzung zur aktuellen Gesundheitspolitik.

Doch erst einmal muss es kräftig menscheln. Ob er damals „Bammel“ gehabt habe, 2002 als jüngster Bundestagsabgeordneter aller Zeiten nach Berlin zu ziehen. Hatte er nicht, antwortet Spahn, er kannte Berlin schließlich schon, weil er mit seiner Ortsgruppe der Jungen Union auf der Loveparade war. Dort ging es ihm aber nicht nur um Tanz und Techno. „Haben Sie dort nicht auch Mitglieder geworben?“, will der Focus wissen. „Später dann, ja. Allerdings gab es bei uns die Loveparade immer nur in Verbindung mit einem Besuch im Bundestag.“

Besonderes Interesse hat Rohleder offenbar an Spahns Sexualität. Auf die kommt er im Laufe des Interviews immer wieder zurück und bohrt nach, wobei es ihm anscheinend kaum zu intim werden kann. Selbst nach Quickies versucht er Spahn auszufragen. Der bügelt teilweise routiniert ab, teilweise geht er darauf ein und weiß natürlich, wie er dabei seine Wählerklientel bei Laune hält: „Gab es einen Konflikt mit dem Glauben?“, will Rohleder über seine Jugend auf dem Dorf wissen. „Nö. Das mag an der katholischen Leichtigkeit des Dorflebens liegen. Und: Man kann ja beichten.“ Zum Ende gibt Spahn ihm immerhin noch mehr oder weniger elegant einen mit: Zum Abschluss will Rohleder wissen, ob es denn nicht eine Pionierleistung wäre, wenn Spahn als erster schwuler Mann Bundeskanzler würde. „Es wäre eine Pionierleistung, wenn solche Kategorien keine Fragen mehr wären!“, gibt er ihm zurück.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Human-Challenge-Trials

Corona-Impfstoff: Kontrollierte Ansteckung»

Made in Sachsen

Covisafe: Antimikrobielle Kupfermaske»

Atteste per Viedeosprechstunde

Falsche Masken-Atteste: Kammer hat Ärzte im Visier»
Markt

Analgetika

Fizamol: Paracetamol als Brausetablette»

Telemedizin

Schweden: Kry geht mit Arztpraxen offline»

Neues zum Fest

Zeit für Tannenduft und Geschenksets»
Politik

EU will Tattoofarben verbieten

Schadstoffe in Farben: Alle Tattoos bald nur noch schwarz-weiß?»

„Verlässliches Regelwerk für den Winter“

Corona-Maßnahmen: Söder legt neuen Leitfaden vor»

WIRKSTOFF.A

Die Retax-Jägerinnen»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Weiterer Rückruf bei Epoetin alfa

Axicorp: Zu viel Abbauprodukt in Binocrit»

Rückruf bei Pascoe

Thyreo Injektopas enthält Partikel»

BfArM empfiehlt Zulassung

Benzodiazepine für Kinder»
Panorama

Arzneimittelmissbrauch

Tilidin als Jugenddroge: Experten sorgen sich»

„Das würde man sich in der öffentlichen Apotheke manchmal wünschen.“

Kittel und Flecktarn: Alltag in der Bundeswehrapotheke»

Kommissionierautomaten

Mehr Zeit fürs Wesentliche: Rufer-Apotheke kriegt den 4000. Rowa»
Apothekenpraxis

Weitere Insolvenzverfahren, Wettstein abberufen

AvP: 193 Millionen Euro wurden noch ausgeschüttet»

Angst vor Pleitewelle bei Apotheken

AvP-Insolvenz beschäftigt Politik»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Plan für den DocMorris-Marktplatz»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»