Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda

Kippels (CDU) besucht Noweda

, Uhr
Berlin -

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Kippels (CDU) hat die Noweda-Niederlassung in Frechen in seinem Wahlkreis besucht. Bei dem anderthalb Stunden dauernden Rundgang ging es vor allem um die Impfstoff-Logistik.

Niederlassungsleiter Ingo Arlinghaus erklärte, wie die Impfstoffe über den Großhandel in die Apotheke gelangen: „Für alle Beteiligten war und ist die Impfstofflogistik eine große Herausforderung. Die verschiedenen Impfstoffe unterliegen unterschiedlichen Lagerungs- und Transportbedingungen und vor allem zu Beginn war die Nachfrage deutlich höher als das Angebot.“ Die Großhändler mussten „individuelle Verteilschlüssel entwickeln, um eine faire Verteilung der knappen Mengen zu gewährleisten.“ Viele Mitarbeiter:innen hätten über Wochen und Monate Überstunden geleistet und arbeiteten teils auch nachts oder am Wochenende.

Kippels, der Mitglied des Gesundheitsausschusses ist, sagte dazu: „Der Beitrag der stationären Apotheken und des pharmazeutischen Großhandels zur Impfkampagne zeigt einmal mehr, dass die bewährten Strukturen, die unsere Arzneimittelversorgung vor Ort sichern – und zwar rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr – auch in Zukunft Bestand haben müssen.“

Neben logistischen Details ging es im Gespräch vor allem um die Perspektive der lokalen Apotheken in Deutschland. Mit weniger als 19.000 Apotheken deutschlandweit sei die Zahl niedriger als zum Zeitpunkt der Wiedervereinigung, so die Noweda. Umsatzverschiebungen hin zu Arzneimittelversandhändlern mit Sitz im EU-Ausland trügen zur weiteren Ausdünnung des Versorgungsnetzes bei. Diese Entwicklung könnte mit dem Start des E-Rezepts noch einmal mehr an Fahrt aufnehmen.

Kippels nutzte den Besuch auch, um sich für die gute Zusammenarbeit mit der Noweda in Frechen zu bedanken: Er engagierte sich für die Flutopfer im Ahrtal/Eifel und arbeitete dabei mit dem Großhändler zusammen, um den Betroffenen etwa Verbandsmaterial und weitere apothekenübliche Produkte zur Verfügung stellen zu können.

Um auf die Leistungen der Vor-Ort-Apotheke im Rahmen der Impfkampagne und darüber hinaus aufmerksam zu machen, begrüßt die Noweda in verschiedenen Niederlassungen weitere Politikerinnen und Politiker, unter anderem Kerstin Vieregge (CDU), Stefan Westerschulze (FDP), Tobias Bacherle (Die Grünen), Paul Lehrieder (CSU), Hubert Hüppe (CDU), Edgar Francke (SPD), Jana Schimke (CDU) und Behzad Borhani (Die Grünen).

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Nachfolge noch nicht bekannt
Seifert verlässt Alliance
Mehr aus Ressort
Bessere Arbeitsbedingungen, mehr Geld
Charité: Warnstreik am Donnerstag
Neuer Gesetzentwurf zur Jahreshälfte
Lauterbach will Patientenrechte stärken

APOTHEKE ADHOC Debatte