Schleswig-Holstein

Christiansen: U50-Kammerpräsident

, Uhr
Berlin -

Dr. Kai Christiansen ist neuer Kammerpräsident in Schleswig-Holstein. Mit großer Mehrheit hat die Kammerversammlung auf ihrer konstituierenden Sitzung den 48-Jährigen an zum Nachfolger von Gerd Ehmen gewählt. Der 70-Jährige verabschiedete sich nach 30 Jahren in der Berufspolitik und zwei Amtszeiten als Kammerpräsident aus seinem Amt. Vizepräsident bleibt erwartungsgemäß Volker Thode.

Nach seiner Wahl nannte Christiansen die Schwerpunkte seiner Arbeit: Mit Sorge sehe er die Personalsituation in den Apotheken und die Nachwuchsgewinnung. Hier müssten verstärkte Anstrengungen unternommen werden. Außerdem will er die Digitalisierung des Berufsstandes voranbringen.

Christiansen ist der jüngste Standesvertreter unter den Kammerpräsidenten und Verbandschefs. Er ist Inhaber von zwei Apotheken in Steinbergkirche und Gelting in einer ländlich geprägten, dünn besiedelten Region östlich von Flensburg. Bei der Wahl erhielt er 85 und damit die meisten Stimmen von Apothekeninhabern. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Christiansen wurde 1969 in Groß Quern geboren. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt seit 1974 in Steinbergkirche. Er ist bereits seit längerer Zeit in der Standespolitik aktiv: Seit 1997 kümmert er sich um die Ausbildung des pharmazeutischen Nachwuchses, seit 2005 ist er Mitglied der Kammerversammlung und seit 2006 Mitglied der Delegiertenversammlung des Verbandes.

2007 übernahm er das Amt des Kreisapothekers im Kreis Schleswig-Flensburg. Er ist Vorsitzender des Aufsichtsausschusses der Apothekerversorgung und war ab 2010 erst 2. und seit vier Jahren 1. Vize von Verbandschef Peter Froese. Seit letztem Jahr ist Christiansen zudem Mitglied im Vorstand des Treuhandverbandes Deutscher Apotheker. Christiansen ist auch parteipolitisch aktiv: Er ist Beisitzer im Vorstand des CDU-Ortsverbandes Steinbergkirche. Als Apotheker liegt sein fachlicher Schwerpunkt vor allem in der Gesundheitsversorgung der Gemeinde.

Thode ist seit 1988 Mitglied der Kammerversammlung, seit 1997 Mitglied im Kammervorstand und seit 2005 Vizepräsident. Der 63-Jährige arbeitet seit 1984 als angestellter Offizinapotheker in der Germania-Apotheke in Kiel. Eine Kandidatur für das Präsidentenamt kam für Thode nicht in Frage. Diese Aufgabe lasse sich nicht mit seiner Arbeit als angestellter Apotheker verbinden.

In den neuen Vorstand als selbstständige Beisitzer wurden Kerstin Harder, Berrit Kühl und Christoph Schostek gewählt. Als weitere Beisitzer wurden der Krankenhausapotheker Harald Erdmann, die Industrieapothekerin Dr. Eva Maria Schöning sowie Stephanie Rust gewählt. Erdmann und Schöning gehörten bereits dem vorigen Vorstand der Kammer an, Harder war in einer früheren Wahlperiode im Vorstand.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Kein Personal für Zusatzservice
Spiegel-Beitrag: pDL spalten Apothekerschaft
Mehr aus Ressort
Medizinforschungsgesetz
AOK und Ärzte gegen Geheimpreise
Onlinekurse für mehr digitalen Durchblick
„Digital.kompetent“: DAK rät zu Versandapotheken

APOTHEKE ADHOC Debatte